Kommentarvorstellung: Historisch-Theologische Auslegung (HTA)

Von Jakob Haddick

Historisch-Theologische Auslegung, HTA, Kommentar

Wer nach einer Alter­na­ti­ve zu his­to­risch-kri­ti­schen Bibel­kom­men­ta­ren sucht, muss­te lan­ge Zeit Eng­lisch ler­nen – zumin­dest wenn er den wis­sen­schaft­li­chen Anspruch nicht auf­ge­ben woll­te. Die Tage von Theo­dor Zahn oder Adolf Schlat­ter sind schließ­lich lan­ge vor­bei. Mit dem Erschei­nen der His­to­risch-Theo­lo­gi­schen Aus­le­gung (HTA) hat sich das aller­dings geän­dert. Die­se Kom­men­tar­rei­he zum Neu­en Tes­ta­ment wird nun auch bei Logos ver­füg­bar und soll in die­sem Bei­trag vor­ge­stellt werden.

Die Hintergründe der Reihe

Die Idee zur Ver­öf­fent­li­chung der HTA-Rei­he geht auf die Fach­ar­beits­grup­pe Neu­es Tes­ta­ment des Arbeits­krei­ses für evan­ge­li­ka­le Theo­lo­gie (AfeT) zurück. Her­aus­ge­ge­ben wird sie von einem vier­köp­fi­gen Team:

  • Ger­hard Mai­er (ehe­ma­li­ger Lan­des­bi­schof der Evan­ge­li­schen Lan­des­kir­che in Württemberg),
  • Rai­ner Ries­ner (eme­ri­tier­ter Pro­fes­sor für Neu­es Tes­ta­ment der TU Dortmund),
  • Heinz-Wer­ner Neu­dor­fer (ehe­ma­li­ger Dekan der evan­ge­li­schen Lan­des­kir­che in Mar­bach am Neckar) und
  • Eck­hard J. Schna­bel (Pro­fes­sor für Neu­es Tes­ta­ment am Gor­don-Con­well Theo­lo­gi­cal Seminary).

2004 erschien der ers­te Band. Bis heu­te sind ins­ge­samt 14 Bän­de erschienen.

Der Aufbau der Historisch Theologischen Auslegung

Die Kom­men­ta­re sind zwar von unter­schied­li­chen Autoren ver­fasst wor­den, fol­gen aber einem ähn­li­chen Auf­bau. In der Ein­lei­tung wird die Ent­ste­hungs­ge­schich­te des Buches beleuch­tet. Dar­über hin­aus wer­den Auf­bau und theo­lo­gi­sche Anlie­gen dis­ku­tiert. Im Anschluss dar­an folgt die Aus­le­gung der ein­zel­nen Abschnit­te des Buches. Die­se erfolgt in vier Abschnit­ten, die von den Her­aus­ge­bern wie folgt zusam­men­ge­fasst werden:

  1. In Abschnitt I wird eine prä­zi­se und wort­ge­treue Über­set­zung der neu­tes­ta­ment­li­chen Tex­te geboten.
  2. In Abschnitt II fin­den sich Bemer­kun­gen zum Kon­text, zum Auf­bau, zur lite­ra­ri­schen Form oder Gat­tung sowie zum theo­lo­gi­schen Hin­ter­grund des jewei­li­gen Abschnitts.
  3. Abschnitt III bie­tet eine gründ­li­che Vers-für-Vers-Exegese.
  4. Abschnitt IV ist als Zusam­men­fas­sung zu ver­ste­hen, in der auch die Wir­kungs­ge­schich­te der Ver­se ver­folgt sowie ein Brü­cken­schlag in die Gegen­wart und die prak­ti­sche Anwen­dung gege­ben wird.

Was mich fasziniert

Der Mut der Herausgeber und Autoren

Die his­to­risch-kri­ti­sche Metho­de ist im deutsch­spra­chi­gen Raum seit lan­ger Zeit vor­herr­schend. Wer sich dage­gen aus­spricht, wird im wis­sen­schaft­li­chen Bereich oft gar nicht ange­hört. Die Her­aus­ge­ber haben bewusst in Kauf genom­men, für eine über­schau­ba­re Anzahl an Lesern zu schrei­ben. Für vie­le evan­ge­li­ka­le Chris­ten sind die Kom­men­ta­re zu tech­nisch geschrie­ben. Für vie­le Theo­lo­gen oder Theo­lo­gie­stu­den­ten wer­den die ver­tre­te­nen Posi­tio­nen lei­der zu kon­ser­va­tiv sein. Trotz­dem ist die Her­aus­ga­be enorm wich­tig, um eine kon­ser­va­ti­ve Alter­na­ti­ve auf dem deutsch­spra­chi­gen Markt bie­ten zu kön­nen. Beson­ders die Mit­ar­beit von Autoren wie Eck­hard J. Schna­bel oder Hans Bay­er freut mich, die an ame­ri­ka­ni­schen theo­lo­gi­schen Semi­na­ren arbei­ten und mit eng­li­schen Wer­ken wesent­lich mehr Leser errei­chen könnten.

Die Gründlichkeit der Exegese

Jede Kom­men­tar­rei­he spricht ande­re Ziel­grup­pen an. Die Wup­per­ta­ler Stu­di­en­bi­bel oder die Rei­he Edi­ti­on C sind bei­spiels­wei­se belieb­te Kom­men­ta­re im deutsch­spra­chi­gen Raum. Das sind hilf­rei­che Kom­men­ta­re, sie wol­len aller­dings all­ge­mein­ver­ständ­lich sein und sind im exege­ti­schen Bereich nicht beson­ders tief­ge­hend. Das ist bei der HTA-Rei­he anders. Dadurch wer­den natür­lich gewis­se theo­lo­gi­sche Vor­kennt­nis­se vor­aus­ge­setzt, aber die Kom­men­ta­re sind sehr gründ­lich. Die Autoren set­zen sich mit unter­schied­li­chen Sicht­wei­sen aus­ein­an­der, es wird auf zahl­rei­che Quel­len ver­wie­sen und die eige­ne Posi­ti­on wird in der Regel gut begrün­det. Grie­chisch-Kennt­nis­se wer­den nicht vor­aus­ge­setzt, sind aber von Vor­teil, wenn man der Argu­men­ta­ti­on der Autoren fol­gen will.

Die Hilfen zur Übertragung

Der Text der Kom­men­ta­re ist recht anspruchs­voll. Wenn man es nicht gewohnt ist, sich mit theo­lo­gi­schen Fach­be­grif­fen aus­ein­an­der­zu­set­zen, wird man man­chen Abschnitt zwei­mal lesen müs­sen. Trotz­dem ist es den Autoren ein Anlie­gen, die Rele­vanz des Tex­tes deut­lich zu machen. Das geschieht jeweils im vier­ten Schritt der Text­aus­le­gung. Ande­re Kom­men­ta­re mögen prak­ti­scher ins Leben hin­ein­spre­chen. Trotz­dem sind die Abschnit­te eine Hil­fe für den Ver­kün­di­ger und es ist in jedem Fall deut­lich, dass die Anwen­dung auf einer gründ­li­chen Exege­se fußt.

Zusammenfassung

Die His­to­risch Theo­lo­gi­sche Aus­le­gung schließt eine gro­ße Lücke in der deutsch­spra­chi­gen evan­ge­li­ka­len Bücher­welt. Erst­mals gibt es eine ech­te Alter­na­ti­ve zu den his­to­risch-kri­ti­schen Kom­men­ta­ren. Da sie recht anspruchs­voll geschrie­ben ist, wird sie vor allem von Theo­lo­gie­stu­den­ten, Theo­lo­gen und Pas­to­ren genutzt wer­den. Sie ist aber auch für theo­lo­gisch inter­es­sier­te Lai­en inter­es­sant, die ger­ne anspruchs­vol­le­re Lite­ra­tur lesen. Ich freue mich sehr, dass die HTA-Rei­he nun auch bei Logos ver­füg­bar ist. Sie kann geson­dert als Paket bestellt wer­den, ist aller­dings bereits Teil von Logos 9 Sil­ber. Der Ver­gleich lohnt sich unbe­dingt, denn bereits für die Anschaf­fung der HTA-Rei­he zahlt sich die Inves­ti­ti­on in das Basis­pa­ket aus.

Jakob Haddick

Über den Autor

Jakob Haddick ist Pastor der Christlichen Gemeinde Freimersheim und Mitglied im Leitungsteam beim Missionswerk Evangelium für Alle. Dort ist er verantwortlich für nebenberufliche theologische Schulungsarbeit. Privat bloggt er auf jakobhaddick.de.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Lei­der dau­ert die Pro­duk­ti­on zu lan­ge. Inzwi­schen habe ich mir die Kom­men­ta­re zu den Brie­fen beim Ver­lag selbst noch ein­mal gekauft. Ich habe die Bän­de zunächst bei Logos bestellt und erst nach der Bestel­lung gese­hen bzw. bemerkt, dass Logos die Bän­de zwar mit bun­ten Bild­chen bewirbt, aber sie noch nicht aus­ge­lie­fert werden.

    1. Lie­ber Herr Lesch,

      ver­zei­hen Sie bit­te die Ver­zö­ge­run­gen. Ein­zel­ne Bän­de brau­chen etwas län­ger als erwar­tet. Da bit­ten wir noch um etwas Geduld. Es soll­te nicht mehr lan­ge dauern.

  2. Hal­lo, ich nut­ze die HTA und bin posi­tiv begeis­tert. Lei­der ist in Logos die Aus­le­gung der Koloss­erbrie­fes (von Joel White) nicht dabei. Wird die­se noch in Logos erscheinen?

    LG

    1. Hal­lo Mar­kus, begeis­ter­te Nut­zer begeis­tern uns immer 🙂
      Wir haben Joel Whites Kom­men­tar natür­lich im Blick, aber zum Zeit­punkt der Ver­öf­fent­li­chung war er noch nicht fer­tig. Und wir woll­ten nicht mehr mit den ande­ren warten.

      1. Hal­lo Simon,

        wann wird der Kolos­ser­kom­men­tar denn fertig? 🙂
        Nor­ma­ler­wei­se erscheint ein Buch doch schon wäh­rend der Pro­duk­ti­on im Shop zum vorbestellen?

        Vie­le Grüße
        Julian

        1. Ich kann dir hier lei­der kei­ne genau­en Anga­ben über die Prio­ri­tä­ten­lis­te oder Zeit­pla­nung für Res­sour­cen geben. Aber wir wol­len ihn 🙂 Ich legs dem Team noch­mal ans Herz.

  3. Hal­lo,
    mir ist auf­ge­fal­len, dass in die­sem Arti­kel unter Hin­ter­grün­de der Rei­he Ger­hard Mai­er als Lan­des­bi­schof der evan­ge­li­schen Lan­des­kir­che von Baden-Würt­tem­berg beti­telt wird. Eine sol­che Lan­des­kir­che gibt es nicht. Die Lan­des­kir­chen von Baden und Würt­tem­berg sind getrennt und haben jeweils einen Lan­des­bi­schof. Mei­nes Wis­sens gehört Ger­hard Mai­er zur Würt­tem­ber­gi­schen Landeskirche.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Logos 9 jetzt auf deutsch herunterladen

Kostenfrei - Bibelstudium wie nie zuvor!