Der Kir­chen­schrift­stel­ler Euse­bi­us von Cäs­area hat­te einen unschätz­ba­ren Vor­teil gegen­über uns heu­te: Er konn­te die Schrif­ten von Men­schen lesen und aus­wer­ten, die Zeit­zeu­gen der ers­ten drei Jahr­hun­der­te des Chris­ten­tums waren. Und die­se Schrif­ten waren direkt vor sei­ner Haus­tür: In Cäs­area am Meer, im Hei­li­gen Land, kei­ne 100 km von Jeru­sa­lem ent­fernt. Dort gab es eine der

...
Mehr lesen