Wer ist der größ­te Theo­lo­ge unse­rer Zeit? Die Ant­wort auf die Fra­ge ist sicher­lich nicht ein­fach, aber N.T. Wright ist gewiss einer der poten­zi­el­len Kan­di­da­ten. Den gesam­ten Mai gibt es die wich­tigs­ten Wer­ke von N.T. Wright bei Logos im Son­der­an­ge­bot. Hier kön­nen Sie sich in 5 Minu­ten einen Über­blick über die Ange­bo­te ver­schaf­fen und das

...
Mehr lesen

End­lich: Das drei­bän­di­ge Theo­lo­gi­sche Wör­ter­buch zu den Qum­ran­tex­ten (ThWQ) ist nun voll­stän­dig und in digi­ta­ler Form für Logos erhält­lich. Damit ist ein ein­zig­ar­ti­ges und für die bibli­sche Theo­lo­gie hoch rele­van­tes Werk in die Biblio­thek von Logos inte­griert wor­den. Spoi­ler Alarm: Obwohl das ThWQ durch­aus sei­nen Preis hat, ist es sein Geld auf jeden Fall wert! Was

...
Mehr lesen

Des vie­len Kom­men­ta­re Schrei­bens ist kein Ende, könn­te man ange­sichts der Hül­le und Fül­le an Bibel­kom­men­ta­ren mei­nen. Logos bie­tet eine Viel­zahl an Kom­men­ta­ren, doch die Fra­ge stellt sich: Wel­che sol­len es denn nun sein? Die gro­ße Aus­wahl an Erklä­run­gen zu Got­tes Wort hat ihren Ursprung dar­in, dass jeder sei­ne eige­ne Aus­rich­tung, Ziel­set­zung und auch theo­lo­gi­sche Prä­gung hat.

...
Mehr lesen

Ein­füh­rung in die Ety­mo­lo­gie des Neu­en Tes­ta­ments Syn­ony­me gibt es in den meis­ten, viel­leicht sogar in allen Spra­chen. Wor­te wie “reden, spre­chen, sagen” zum Bei­spiel. Wer sich aber genau­er mit einer Spra­che beschäf­tigt, der weiß auch, dass Syn­ony­me zwar bedeu­tungs­ähn­lich sind, aber nicht genau die glei­che Bedeu­tung haben. Ver­schie­de­ne Wor­te geben eben ver­schie­de­ne Bedeu­tungs­nu­an­cen wie­der.

...
Mehr lesen

Es gibt vie­le Grün­de, par­al­lel mit unter­schied­li­chen Text­aus­ga­ben eines bibli­schen Tex­tes in der Urspra­che zu arbei­ten (NT Grae­ce, Maso­re­ti­scher Text, Sep­tu­ag­in­ta). Ich zei­ge exem­pla­risch eini­ge in Logos ver­füg­ba­re Text­aus­ga­ben der grie­chi­schen Sep­tu­ag­in­ta. Die im deut­schen Sprach­raum weit ver­brei­te­te Aus­ga­be von Alfred Rahlfs ist der Text, nach dem bei uns am meis­ten zitiert und der auch für

...
Mehr lesen