99 Gründe für Logos 9 (Part 91–99) – Predigt

Von Simon Birr

Tipps

Der größ­te Teil aller welt­wei­ten Logos Benut­zer dürf­te ein gemein­sa­mes Ziel ver­fol­gen: Eine biblisch fun­dier­te Pre­digt vor­be­rei­ten. Für die Exege­se und wei­ter­füh­ren­des Bibel­stu­di­um haben wir in der ver­gan­ge­nen Zeit ver­schie­de­ne Werk­zeu­ge in Logos kennengelernt.

Die Soft­ware bie­tet aber auch Hil­fen, wenn ein Bibel­text erfasst und wesent­li­che Leit­li­ni­en notiert sind. Seit Logos 9 wird ein voll­stän­di­ger Pre­digt-Work­flow ange­bo­ten, sodass man kein zwei­tes Pro­gramm mehr öff­nen braucht. Ange­fan­gen bei der Pla­nung, über das Manu­skript bis hin zur Prä­sen­ta­ti­on ist alles in Logos inte­griert. Heu­te wol­len wir uns neun Fea­tures anse­hen, die beson­ders für die Pre­digt zu gebrau­chen sind.

91. Predigtkalender

Eine der neu­es­ten Funk­tio­nen in Logos 9 ist der Pre­digt­ka­len­der. Mit die­ser Hil­fe kann man Pre­dig­ten für vie­le Wochen im Vor­aus pla­nen und einen guten Über­blick behal­ten. Auf einen Blick wird in der Jah­res­an­sicht deut­lich, wel­che Tex­te wann vor­ka­men und wel­che vor­kom­men sol­len. Eine Inte­gra­ti­on von län­der­spe­zi­fi­schen Fei­er­ta­gen und ver­schie­de­nen Lek­tio­na­ren run­den das Pla­nungs­tool für Pre­dig­ten ab.

92. Predigteditor

Der Pre­dig­tedi­tor stellt eine star­ke Hil­fe in der pas­to­ra­len Arbeit dar. In Logos 9 wur­de er noch­mal grund­le­gend über­ar­bei­tet, vie­le Kun­den­wün­sche wur­den umge­setzt. Nun zeigt sich ein voll­wer­ti­ger Text­edi­tor, der für das Pre­di­gen beson­ders geeig­net ist.

Bibel­ver­se las­sen sich via „Copy-and-pas­te“ ein­bin­den. Foli­en für eine Prä­sen­ta­ti­on wer­den auto­ma­tisch erstellt. Auch ein Handout oder Falt­blatt für die Gemein­de wer­den ange­bo­ten. Neu ist die Ein­bin­dung der Notiz­funk­ti­on. Hat man aus der Exege­se ver­schie­de­ne Punk­te zusam­men­ge­stellt, kann man die­se nun direkt in das Pre­digt-Manu­skript über­neh­men. Der gro­ße Vor­teil ist, dass alles inner­halb der Soft­ware geschieht. So braucht es kein Umden­ken, wenn man das Pro­gramm wech­selt. Mit wenig Ein­ar­bei­tungs­zeit kann man den eige­nen Work­flow schnell optimieren.

93. Predigt – Assistent

Beson­ders bei gro­ßen The­men spielt der Pre­digt-Assis­tent sei­ne gan­zen Stär­ken aus. Der Schwer­punkt die­ses Assis­ten­ten liegt nicht so sehr auf den exege­ti­schen Werk­zeu­gen. Hier geht es um kon­kre­tes Mate­ri­al für die kom­men­de Ver­kün­di­gung. Allei­ne schon die schnel­le Sich­tung aller pre­digt­be­rei­chern­den Wer­ke wür­de aus­rei­chen. Die­ser Assis­tent geht aber noch einen Schritt wei­ter. Er lie­fert mög­li­che Pre­digt­the­men zu Text­ab­schnit­ten und Text­ab­schnit­te zu Predigtthemen.

Ein klei­ner Blick in die­sen Assis­ten­ten lohnt sich in jedem Fall, wenn eine Ver­kün­di­gung vor­be­rei­tet wird.

94. Personen der Bibel

Man­che Per­so­nen tau­chen in der Bibel in unter­schied­li­chen Büchern auf. Obwohl die Bibel eine Samm­lung von unter­schied­li­chen Autoren ist, zie­hen sich die Bio­gra­fien von bestimm­ten Per­sön­lich­kei­ten durch die Wer­ke hin­durch. „Per­so­nen der Bibel“ ist ein Daten­satz, wel­cher in die Assis­ten­ten ein­ge­bun­den wird. Über ihn erfährt man von den han­deln­den Per­so­nen in einem Abschnitt, kann sich wei­te­re Infor­ma­tio­nen über sie im Fak­ten­buch anzei­gen las­sen oder ihren Fami­li­en­stamm­baum ansehen.

95. Zitatesammlung

Vor etwa zwölf Jah­ren mach­te ich ers­te Expe­ri­men­te mit einer digi­ta­len Zita­te­samm­lung. Eine Archi­vie­rung und Sys­te­ma­ti­sie­rung über Kar­tei­kar­ten ist schlicht­weg sehr auf­wän­dig und tech­nisch über­holt. In Logos brau­che ich einen Satz nur mar­kie­ren und kann mit einem Klick ein Zitat in mei­ner Samm­lung able­gen. Der Weg führt sowohl über das Kon­text­me­nü, als auch über die Zita­te­samm­lung selbst. Kein Abtip­pen, kei­ne Suche nach biblio­gra­fi­schen Infor­ma­tio­nen – Alles sofort vor­han­den. Wenn man möch­te, kann man sofort oder spä­ter noch soge­nann­te „Tags“ hin­zu­fü­gen, also Stich­wor­te. Die­se wie­der­um sind dann über die Such­funk­ti­on auffindbar.

96. Bibliografie

Eine ordent­li­che Biblio­gra­fie anzu­le­gen und zu pfle­gen, dau­ert schnell eini­ge Stun­den. Wer einen wis­sen­schaft­li­chen Anspruch hat, weiß aber um die Not­wen­dig­keit guter und lücken­lo­ser Quel­len­an­ga­ben.
Mit­hil­fe der Biblio­gra­fie-Doku­men­te in Logos ist die­se Arbeit für die benö­tig­ten Wer­ke unglaub­lich ein­fach. Man erstellt über die Doku­men­te eine neue Biblio­gra­fie und kann in kür­zes­ter Zeit die Anga­ben zusam­men­tra­gen. Bei­spiels­wei­se braucht es nur einen Klick, um eine Lis­te aller geöff­ne­ten Wer­ke zu erstel­len – sogar der Zita­ti­ons­stil ist frei wähl­bar. Statt der geöff­ne­ten Wer­ke kann man auch aus dem Ver­lauf wäh­len, eine Samm­lung nut­zen oder die oben erwähn­ten Zitat­lis­ten gebrauchen.

97. Handout

Hin und wie­der arbei­te ich für Bibel­ar­bei­ten oder Semi­na­re mit Handouts. Die Teil­neh­mer bekom­men ein vor­be­rei­te­tes Doku­ment mit Bibel­stel­len, wei­te­ren Infor­ma­tio­nen und Platz für ihre Noti­zen. In Logos kann ich sol­che Handouts schnell erstel­len. Neben der Ver­knüp­fung mit dem Pre­dig­tedi­tor kann man die­se Doku­men­te auch ein­zeln fül­len. Zu einer ein­ge­ge­be­nen Bibel­stel­le sehe ich sofort, wel­che Res­sour­cen Logos mir zur Ver­fü­gung stellt. So las­sen sich ein­fach ver­knüpf­te Infor­ma­tio­nen zusam­men­tra­gen und schnell nutzen.

98. Unscharfe Suche

Manch­mal möch­te man in der Pre­digt­vor­be­rei­tung noch­mal schnell etwas suchen. Wo steht noch­mal der Satz mit dem Hir­ten und den Scha­fen? In wel­chem Bibel­vers spricht Pau­lus von Gna­den­ga­ben?
Die unschar­fe Suche (eng­lisch: Fuz­zy Bible Search) taucht im all­ge­mei­nen Such­fens­ter auf, sobald man „alles“ nach einer bestimm­ten Phra­se durchsucht.

Der Algo­rith­mus der unschar­fen Suche bil­det genau das Gegen­teil, der sonst bekann­ten Prä­zi­si­on von Logos. Hier wer­den nicht die Ergeb­nis­se ange­zeigt, die zu 100 Pro­zent auf die Abfra­ge pas­sen. Viel­mehr geht es um die Ergeb­nis­se, die am bes­ten zu der Such­ab­fra­ge pas­sen könn­ten, ohne exakt zu sein. Schnell fin­det man den Bibel­vers, wel­chen man nur vage im Kopf hat­te und vie­les mehr.

99. Vortragsmodus

Seit Ver­si­on 9 ist es mög­lich, eine Pre­digt direkt aus Logos zu hal­ten. Ein Klick auf den neu­en But­ton „Pre­di­gen“ im Pre­dig­tedi­tor reicht aus. Er ist sowohl in der Soft­ware selbst, als auch in der Web-App und natür­lich in den Android- und iOS-Apps verfügbar.

Im Brow­ser öff­net sich dann eine Inter­net­sei­te mit den Noti­zen der Pre­digt und den zuge­hö­ri­gen Foli­en. Auf einen Blick sieht der Pre­di­ger alle nöti­gen Infor­ma­tio­nen. Neben einer Uhr am Bild­schirm­rand kann man auch einen indi­vi­du­el­len Timer stel­len, wel­cher zum Ende hin deut­li­che Signa­le sen­det. Die Dar­stel­lung lässt sich indi­vi­du­ell anpas­sen, sodass die ein­wand­freie Nut­zung auch per Smart­pho­ne oder Tablet gewähr­leis­tet ist.

Pro­fi-Tipp: Bei Nut­zung der Prä­sen­ta­ti­ons­soft­ware von Faith­li­fe, Pro­c­laim, wer­den die Pre­digt­fo­li­en direkt über den Vor­trags­mo­dus gesteu­ert. Bei uns in der Gemein­de läuft es so, dass ich die Pre­digt über den „Ver­öf­fent­li­chen-But­ton“ sonn­tag­mor­gens an Pro­c­laim sen­de und dann zu Pre­digt­be­ginn nur auf „Vor­tra­gen“ drü­cken muss. Schon wird die Prä­sen­ta­ti­on an der rich­ti­gen Stel­le ein­ge­blen­det, es sind zwei Knöp­fe zu drü­cken, ohne dass ein wei­te­rer Tech­ni­ker auch nur einen Fin­ger rüh­ren muss.

Logos ist ein geniales Werkzeug für die Predigtvorbereitung

Mit Logos 9 ist die Bibel­soft­ware zu einer aus­ge­wach­se­nen Kom­plett­lö­sung gewor­den. Von der ers­ten Pre­digt­pla­nung über Bibel­stu­di­um, Exege­se und Aus­le­gung füh­ren die Notiz­funk­tio­nen direkt in den Pre­dig­tedi­tor. Eine Viel­zahl von Medi­en und Gra­fi­ken hel­fen bei Prä­sen­ta­tio­nen, der Vor­trags­mo­dus run­det das Paket ab. Über die Cloud ist gerä­te­über­grei­fen­des Arbei­ten mög­lich. Mit den mobi­len Apps kann man kur­ze Leer­lauf­zei­ten nut­zen, um wei­ter an einer Pre­digt zu feilen.

Es lohnt sich, eines der fri­schen Logos Basis­pa­ke­te zu kau­fen. Neben den guten Werk­zeu­gen zur Pre­digt­vor­be­rei­tung gibt es eine Viel­zahl ande­rer Funk­tio­nen, die eine gute Hil­fe für die Arbeit mit der Bibel bie­ten. 99 Funk­tio­nen von Logos haben wir uns in die­ser Bei­trags­rei­he ange­se­hen. Sie geben uns 99 Grün­de, um die­se Soft­ware aus­zu­pro­bie­ren. Für sämt­li­che Logos Pro­duk­te gilt eine 30-tägi­ge Geld-zurück-Garantie.

Simon Birr

Über den Autor

Simon Birr nutzt Logos Bibelsoftware seit 14 Jahren. Er ist Online-Pastor, Teil der betaKirche (www.betakirche.de), Blogger (www.sbirr.de) und christlicher YouTuber (https://youtu.be/67i7XMcLBQY).

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Logos 9 jetzt auf deutsch herunterladen

Kostenfrei - Bibelstudium wie nie zuvor!