Erste Schritte mit dem Predigteditor

Von Thomas Zimmermann

Predigt, Tipps

Warum brauchen Pastoren einen Predigteditor?

Eine Bibel­soft­ware wie Logos hilft bei der Pre­digt­vor­be­rei­tung. Klar. Vom Fin­den des Pre­digt­tex­tes, dem Ver­glei­chen von Über­set­zun­gen, der Glie­de­rung des The­mas mit dem Pre­digt-Assis­ten­ten über die inten­si­ve Exege­se inklu­si­ve Wort­stu­di­en und das Durch­ar­bei­ten von Kommentaren.

Aber das Schrei­ben der eigent­li­chen Pre­digt fin­det meist außer­halb von Logos statt. Damit ein­her geht ein soge­nann­ter Medi­en­bruch. Die Bedie­nung von Logos unter­schei­det sich mas­siv von z. B. Micro­soft Word, das Wech­seln erfor­dert ein Umden­ken und kann so Gedan­ken­pro­zes­se blo­ckie­ren oder zumin­dest den krea­ti­ven Fluss unterbrechen.

Was kann der Predigteditor?

Mit Logos 7 wur­de daher der Pre­dig­tedi­tor ein­ge­führt. Der Pre­dig­tedi­tor ermög­licht es, die Pre­digt direkt in Logos zu schrei­ben, und so kann man wäh­rend des Schrei­bens naht­los mit den Werk­zeu­gen wei­ter­ar­bei­ten, die man bei der Vor­be­rei­tung sowie­so schon einsetzt.

Der Pre­dig­tedi­tor geht aber noch wei­ter: Er kom­bi­niert meh­re­re Arbeits­schrit­te, die nor­ma­ler­wei­se in wie­der eige­nen Pro­gram­men statt­fin­den. Er stellt damit qua­si 4‑in‑1 Werk­zeug dar:

  1. Das Aus­ar­bei­ten der Predigt,
  2. die Prä­sen­ta­ti­on,
  3. ein Handout,
  4. und zum Bei­spiel ein Gottesdienstfaltblatt.

Dar­über hin­aus kann man das Pre­digt­do­ku­ment auch gleich benut­zen, um die Pre­digt zu hal­ten, zum Bei­spiel auf einem Apple iPad oder einem Android-Tablet.

Ein Fea­ture des Pre­dig­tedi­tors, das mich per­sön­lich sehr begeis­tert: Es ist mög­lich, die Pre­digt mit Meta­da­ten zu ver­se­hen. So sehe ich auf einen Blick, ob und wo ich die­se Pre­digt bereits gehal­ten habe, für wel­ches Ziel­pu­bli­kum ich sie geschrie­ben habe und vie­les mehr. Das ist zum Bei­spiel für Pre­digt­diens­te außer­halb der Hei­mat­ge­mein­de sehr sinnvoll.

Klingt gut?

In die­sem Arti­kel zei­ge ich Ihnen, wie man eine Pre­digt aus einer the­ma­ti­schen Glie­de­rung des Pre­digt-Assis­ten­ten erstellt. In einem wei­te­ren Arti­kel wer­de ich anhand einer selbst struk­tu­rier­ten Pre­digt wei­te­re Funk­tio­nen des Pre­dig­tedi­tors aufzeigen.

Predigt mit dem Editor erstellen

Eine klei­ne Anmer­kung vor­weg: Die Glie­de­run­gen des Pre­digt-Assis­ten­ten sind zur­zeit lei­der nur in eng­li­scher Spra­che. Sie kön­nen aber natür­lich die Über­schrif­ten ein­fach mit deut­schen Wor­ten überschreiben.

Star­ten Sie den Pre­digt-Assis­ten­ten und geben Sie den Pre­digt­text oder ein The­ma ein (1). In mei­nem Bei­spiel neh­me ich den bekann­ten Bibel­text aus Johan­nes 3,16. Neben Pre­dig­ten aus Ihrer Logos-Biblio­thek und von Faith­li­fe Ser­mons fin­den Sie in die­sem Assis­ten­ten vie­le wei­te­re ver­schie­de­ne Abschnitte.

Nach­dem ich den Bibel­text ein­ge­ge­ben habe, schaue ich mir die the­ma­ti­schen Glie­de­run­gen (2) an und ent­schei­de mich für eine Pre­digt über den Cha­rak­ter Got­tes (3). Indem ich die­sen Vor­schlag mit dem Pfeil erwei­te­re (4), erscheint rechts dane­ben die Opti­on „Kopie­ren“ (5).

Mit dem Klick auf die­se Opti­on wird ein neu­es Pre­digt­do­ku­ment erstellt, wel­ches den Titel der Glie­de­rung trägt. Nun fragt Logos zunächst nach den oben erwähn­ten Meta­da­ten. Gehört die Pre­digt viel­leicht zu einer Rei­he? Wann und wo wird sie gehal­ten? Für wel­ches Publi­kum ist sie bestimmt? Alles ein­ge­ge­ben? Dann auf „Pre­digtin­fo ist fer­tig“ (6) kli­cken. Das sieht dann so aus:

Predigt im Editor bearbeiten

Nach­dem die Ein­ga­be der Meta­da­ten abge­schlos­sen ist, kön­nen Sie den Inhalt der Pre­digt bearbeiten.

Sie kön­nen die Über­schrif­ten bear­bei­ten (7), den Text ver­än­dern (8), Bibel­ver­se hin­zu­fü­gen oder löschen sowie die Über­set­zung wäh­len (9). Außer­dem sehen Sie Vor­schau-Bil­der links neben Ihrer Pre­digt. Dies sind die Foli­en der Power­point-Prä­sen­ta­ti­on (10). Las­sen Sie sich nicht durch den schwar­zen Hin­ter­grund abschre­cken, die Vor­la­ge lässt sich bear­bei­ten und an die rest­li­chen Gemein­de­prä­sen­ta­tio­nen anpas­sen. Das zei­ge ich Ihnen dann in mei­nem nächs­ten Beitrag.

Ich emp­feh­le Ihnen, die­se Funk­tio­nen ein­fach ein­mal aus­zu­pro­bie­ren. Sie wer­den sehen, dass die Arbeit mit dem Pre­dig­tedi­tor nach kur­zer Zeit sehr ein­fach von der Hand geht. Folgt Sie doch in Ihrer Hap­tik dem, was Sie von Logos bereits gewohnt sind.

Sie haben die Mög­lich­keit, ent­we­der immer Alles zu sehen, oder nur die Pre­digt, die Foli­en, das Handout und oder die Fra­gen. Auf die­se Wei­se kön­nen Sie sich auf das ein­zel­ne Aus­ga­be­me­di­um konzentrieren.

Über den Export­knopf rechts kön­nen Sie die Pre­digt auch dru­cken oder die Foli­en in eine Power­point-Datei über­füh­ren. Die­se kön­nen Sie dann wei­ter bear­bei­ten oder Ihrem Power­point-Team der Gemein­de übergeben.

Selbst­ver­ständ­lich haben Sie auch den Text­stil in der Hand und kön­nen von Schrift­art über Far­be und Grö­ße die Gestal­tung Ihren Vor­stel­lun­gen anpas­sen. So las­sen sich z. B. auch Mar­kie­run­gen ins Manu­skript set­zen für beson­ders beton­te Stellen.

Mit die­sem ers­ten Über­blick über­las­se ich Sie nun Ihrem neu­en Pre­dig­tedi­tor. Schau­en Sie sich um, pro­bie­ren Sie Funk­tio­nen aus. Soll­te ich Sie neu­gie­rig gemacht haben, dann hal­ten Sie Aus­schau nach mei­nem zwei­ten Arti­kel zum Pre­dig­tedi­tor. Dort wer­de ich eine Pre­digt ohne Vor­la­ge erstel­len, glie­dern und eini­ge der hier nur ange­ris­se­nen Funk­tio­nen genau­er vorstellen.

Zusammenfassung

Logos Bibel­soft­ware ist nicht ein­fach nur ein Werk­zeug. Es ist eher ein Mul­ti-Tool, viel­leicht sogar eher mit einem gut aus­ge­stat­te­ten eige­nen Werk­raum zu ver­glei­chen – Spe­zi­al­werk­zeug für alle mög­li­chen Zwe­cke. Jedem Hand­wer­ker hilft gutes Werk­zeug bei sei­ner Arbeit. Im theo­lo­gi­schen Bereich ist Logos für mich das Bes­te, was sich fin­den konnte.

Mit all sei­nen Werk­zeu­gen und Hel­fern kann Logos den gesam­ten Pro­zess vom Text zur Pre­digt unter­stüt­zen – das Hand­werks­zeug beherr­schen und die Pre­digt schrei­ben müs­sen Sie aber nach wie vor selbst. Ich jeden­falls habe es schät­zen gelernt, dass Logos zeit­rau­ben­de Arbei­ten deut­lich beschleu­nigt und mich so auf das Wesent­li­che kon­zen­trie­ren lässt: das inspi­rier­te Wort Gottes.

Der Logos-Pre­dig­tedi­tor ist in Logos Sil­ber, Logos Gold und Logos Funk­tio­nen und Werk­zeu­ge verfügbar.

Thomas Zimmermann

Über den Autor

Thomas lebt mit seiner Frau Kathrin in Frankfurt am Main und ist dort Mitglied der Frankfurt City Church (FeG). Er arbeitet in der IT und studiert zur Zeit berufsbegleitend am Knox Theological Seminary in Fort Lauderdale, Florida, Theologie. Logos ist dabei eines seiner Hauptwerkzeuge, genauso wie im ehrenamtlichen Dienst als Hauskreisleiter, Prediger, oder auch einfach nur zum persönlichen Bibelstudium.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Hal­lo Thomas,

    vie­len Dank für dei­nen Bei­trag. Ich freue mich jetzt schon auf die Fort­set­zung des Arti­kels. Und ja, es wäre schön, wenn die Glie­de­run­gen des Pre­digt-Assis­ten­ten bald in deut­scher Spra­che ver­füg­bar wären.

  2. Lie­ber Herr Zim­mer­mann, auf Ihren Fotos haben Sie Ihre Gebets­lis­te öffent­lich gemacht (ich neh­me mal an das ist jetzt kein extra erstell­tes Pro­fil für die­ses Tuto­ri­al) das war bestimmt nicht ihre Absicht. Viel­leicht wäre es gut, wenn sie das unkennt­lich machen würden
    ???? Lg

    1. Hal­lo und vie­len Dank für den Hin­weis. Ja, das war ein Ver­se­hen :-/​Vie­le Grü­ße, Tho­mas Z.

    1. Hal­lo Christoph,
      die Fort­set­zung wur­de haupt­säch­lich durch pri­va­te Umstän­de und ein wenig durch die Ein­füh­rung von Logos 8 verzögert.
      Aber: Sie befin­det sich in Arbeit 😉

      Vie­le Grüße,

      Tho­mas Zimmermann

      1. Super, Vie­len Dank. Könn­test du da auch ein­bau­en, wie man Bil­der hoch­lädt? Bei mir klappt das nicht, es steht immer: Hoch­la­den gescheitert.

  3. Hal­lo Thomas,
    ich hof­fe man kriegt das irgend­wie mit wenn du dei­ne Fort­set­zung veröffentlichst.
    lg und danke

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Logos 9 jetzt auf deutsch herunterladen

Kostenfrei - Bibelstudium wie nie zuvor!