Wie Sie mit dem Smartphone in der Hand ruhig werden vor Gott

Von Thomas Zimmermann

Werkzeuge

Schluss mit Ablenkung

Die meis­ten Chris­ten wür­den mir ver­mut­lich zustim­men: Die Bibel zu lesen ist ein edles Vor­ha­ben – über Got­tes Wor­te nach­zu­den­ken und zu medi­tie­ren oder es sehr inten­siv zu stu­die­ren. In Got­tes Wort erken­nen wir, wer Er ist. Wir ler­nen die Stim­me des Hir­ten ken­nen und sei­ne Ewig­keit setzt unse­ren All­tag in eine rea­lis­ti­sche Perspektive.

Für vie­le Chris­ten, mich ein­ge­schlos­sen, ist es ein Kampf, die Zeit dafür zu fin­den. Und wenn die Zeit da ist, muss mei­ne inne­re Moti­va­ti­on auch noch vor­han­den sein. Und dann kommt mit Sicher­heit irgend­et­was von außen dazwischen.

Wir leben in einer Zeit der kur­zen Auf­merk­sam­keits­span­nen und stän­di­ge Ablen­kung ist die Norm gewor­den. Als Sys­tem­ad­mi­nis­tra­tor habe ich das Han­dy stän­dig dabei, es blinkt, es piept, wie­der eine Nach­richt. Eine neue E‑Mail vom Chef, eine iMes­sa­ge der Ehe­frau, oh, jemand hat mich auf Face­book mar­kiert. Was wohl mein Kum­pel auf Insta­gram für Bil­der von sei­ner Welt­rei­se ein­stellt? Ein Anruf mei­nes Sport­part­ners. Wie soll man da zur Ruhe kom­men und einen kla­ren Gedan­ken fassen?

Handy weg, die Lösung?

Die meis­ten, mit denen ich dar­über gespro­chen habe, ver­ban­nen des­halb jedes Smart­pho­ne, Tablet oder Com­pu­ter aus ihrer stil­len Zeit, aus den Vor­be­rei­tun­gen zur Jugend­stun­de oder des Haus­krei­ses und aus dem Schrei­ben der Pre­digt. Die Moti­va­ti­on dahin­ter ist ehrenwert.

Bei Faith­li­fe sind wir aber davon über­zeugt, dass Logos das bes­te digi­ta­le Werk­zeug ist, um genau die­se Tätig­kei­ten durch­zu­füh­ren. Gebets­lis­ten, Andachts­bü­cher, kom­ple­xe Suchen, ver­schie­de­ne Bibel­über­set­zun­gen, Kom­men­ta­re, Grund­text-For­schung und vie­les mehr. Alles ist mög­lich, aber Logos benö­tigt nun ein­mal ein Smart­pho­ne, Tablet oder Computer.

Beißt sich das nicht?

Mir wur­de als Alter­na­ti­ve der Flug­mo­dus vor­ge­schla­gen. Sicher, auf dem Smart­pho­ne oder Tablet ist dann Ruhe. Lei­der funk­tio­nie­ren im Flug­mo­dus aber auch vie­le Funk­tio­nen in Logos nicht. Oder ich darf den Flug­mo­dus gar nicht ein­schal­ten, wegen einer wich­ti­gen Rufbereitschaft.

Aber es gibt Mög­lich­kei­ten, ein Betriebs­sys­tem zur Ruhe zu zwin­gen, und den­noch den Anruf der Mut­ter oder der Ruf­be­reit­schaft durch­zu­las­sen. Qua­si alle moder­nen Betriebs­sys­te­me brin­gen heut­zu­ta­ge einen Nicht-Stö­ren-Modus mit. Die­ser unter­drückt Anru­fe, Benach­rich­ti­gun­gen für Whats­App, E‑Mail, Updates und Co.

Und die­se Modi möch­te ich Ihnen in mei­nem heu­ti­gen Bei­trag etwas zei­gen. So kön­nen Sie Logos in Ruhe nut­zen, und sich ohne Ablen­kung Got­tes Wort wid­men. Und viel­leicht auch ihren sons­ti­gen (Com­pu­ter-) All­tag etwas ruhi­ger gestal­ten. Und weil Logos sowohl auf Com­pu­tern als auch auf mobi­len Gerä­ten ein­ge­setzt wird, erfah­ren Sie hier, wie Sie auf den meis­ten Gerä­ten den Ruhe-Modus akti­vie­ren können.

Benachrichtigungassistent in Microsoft Windows 10

Win­dows 10 fasst Benach­rich­ti­gun­gen aller Pro­gram­me und Sys­tem­in­for­ma­tio­nen im Info-Cen­ter zusam­men. Die­ses errei­chen Sie mit einem Klick auf das Sprech­bla­sen­sym­bol rechts unten in der Tas­kleis­te (1). Neben vie­len Funk­tio­nen rund ums The­ma Netz­werk oder Ener­gie­spa­ren soll­ten Sie einen Mond mit der Beschrif­tung „Benach­rich­ti­gungs­as­sis­tent“ sehen (2).

Ruhemodus in Wondows 10

Die­se Kachel ein­mal ankli­cken akti­viert sie und die Beschrif­tung ver­än­dert sich in „Nur Alar­me“. In die­sem Modus sind alle Benach­rich­ti­gun­gen deak­ti­viert. Kein Sky­pe, kei­ne Updates, kei­ne neue Mail in Out­look wird Sie nun noch stö­ren. Ledig­lich selbst gesetz­te Alar­me dür­fen das noch.

Kli­cken Sie ein zwei­tes Mal auf die Kachel, ver­än­dert sich der Schrift­zug wie­der, dies­mal in „Nur mit Priorität“.

In die­sem Modus dür­fen Pro­gram­me Sie stö­ren. Wel­che das sind, legen Sie selbst fest. Die Ein­stel­lun­gen dazu fin­den Sie mit einem Rechtsklick auf die Kachel und auf das Feld „Zu Ein­stel­lun­gen wechseln“.

Hier kön­nen Sie jetzt außer­dem noch auto­ma­ti­sche Zei­ten fest­le­gen oder bei­spiels­wei­se wäh­rend einer Prä­sen­ta­ti­on sämt­li­che Alar­me aus­schal­ten. Gehen Sie die Mög­lich­kei­ten in Ruhe durch und legen Sie für sich sinn­vol­le Ein­stel­lun­gen fest.

Micro­soft Hilfe:
https://​sup​port​.micro​soft​.com/​d​e​-​d​e​/​h​e​l​p​/​4​0​2​6​9​9​6​/​w​i​n​d​o​w​s​-​1​0​-​t​u​r​n​-​q​u​i​e​t​-​h​o​u​r​s​-​o​n​-​o​r​-​off

https://​sup​port​.micro​soft​.com/​d​e​-​d​e​/​h​e​l​p​/​2​7​9​3​0​/​w​i​n​d​o​w​s​-​1​0​-​m​a​k​e​-​i​t​-​e​a​s​i​e​r​-​t​o​-​f​o​c​u​s​-​o​n​-​t​a​sks

Nicht stören“ unter Apple macOS

Unter App­les macOS heißt das gan­ze „Mit­tei­lungs­zen­tra­le“. Auch hier sind alle Mit­tei­lun­gen zusam­men­ge­fasst. Die Zen­tra­le errei­chen Sie mit einem Klick auf das Sym­bol ganz rechts oben in der Leis­te. Zunächst sehen Sie nur das Datum und eini­ge Wid­ge­ts, scrol­len Sie nach oben, erscheint „Nicht stö­ren“ (und je nach Ver­si­on noch „Night Shift“).

Ruhemodus in Apple MacOS

Mit einem Klick ist der Modus ein­ge­schal­tet. Der Rei­ter „Mit­tei­lun­gen“ zeigt Ihnen alle auf­ge­lau­fe­nen Benach­rich­ti­gun­gen an, die Sie viel­leicht ver­passt haben.

Mit dem Zahn­rad rechts unten gelan­gen Sie zu den Ein­stel­lun­gen der Funk­ti­on. Hier kön­nen Sie jetzt noch auto­ma­ti­sche Zei­ten fest­le­gen, den Prä­sen­ta­ti­ons­mo­dus, sowie die Mög­lich­keit Anru­fe trotz „Nicht stö­ren“ durchzustellen.

Ruhemodus in Apple MacOS

Ein wei­te­res Fea­ture: In der Lis­te links kön­nen Sie noch ein­stel­len, wel­che Art von Benach­rich­ti­gun­gen ein Pro­gramm über­haupt anzei­gen darf. Däm­men Sie die Flut nach eige­nen Vor­stel­lun­gen ein: iTu­nes soll Ihnen das nächs­te Lied ein­blen­den dür­fen, aber das Mail-Pro­gramm soll nicht stän­dig wegen jeder E‑Mail etwas ins Bild schieben?

Die offi­zi­el­le Anlei­tung von Apple fin­den Sie hier:

https://​sup​port​.apple​.com/​d​e​-​d​e​/​H​T​2​0​4​079

Nicht stören“ beim iPhone und iPad

Spe­zi­ell auf mobi­len Gerä­ten ist Logos im Flug­mo­dus doch sehr ein­ge­schränkt. Umso wich­ti­ger ist des­halb die Ein­stel­lung der Benach­rich­ti­gun­gen, um Ablen­kun­gen in den Griff zu bekommen.

Genau wie die gro­ßen Macs brin­gen auch die klei­nen Apple Gerä­te hier­zu den „Nicht Stö­ren“ Modus mit.

Wischen Sie von unten in das Dis­play hin­ein (bzw. auf iPads und grö­ße­ren iPho­nes wie dem X: von rechts oben nach unten), um das Kon­troll­zen­trum auf­zu­ru­fen. Hier reicht ein Tip­pen auf den Mond, um den Modus zu aktivieren.

In der App „Ein­stel­lun­gen“ fin­den Sie den Modus an drit­ter Stel­le des zwei­ten Abschnitts. Dort kön­nen nun wei­te­re Din­ge ein­ge­stellt wer­den. Da wären z. B. geplan­te Zei­ten, in denen nicht gestört wer­den darf, ob das Gerät stumm blei­ben soll oder nicht, ob z. B. wie­der­hol­te Anru­fe oder Favo­ri­ten durch­ge­las­sen wer­den sol­len und vie­les mehr.

Die offi­zi­el­le Anlei­tung von Apple fin­den Sie hier:

https://​sup​port​.apple​.com/​d​e​-​d​e​/​H​T​2​0​4​321

Nicht stören“ bei Android Smartphones und Tablets

Auch Goog­le hat eine sol­che Funk­ti­on in sein Betriebs­sys­tem inte­griert. Je nach Her­stel­ler des Smart­pho­nes sieht die Ober­flä­che aber anders aus. Des­halb hier nur die gene­rel­le Beschrei­bung bei fast unver­än­der­tem Android.

Wischen Sie von oben über den Rand in das Dis­play hin­ein. Es soll­te sich ein Menü öff­nen, in wel­chem Sie den „Nicht stö­ren-Modus“ akti­vie­ren und deak­ti­vie­ren können.

In den Ein­stel­lun­gen fin­den Sie wei­te­re Optio­nen, z. B. ob Wecker und Alar­me noch funk­tio­nie­ren sol­len, oder ob bestimm­te Ruf­num­mern Sie noch anru­fen dürfen.

Hier die offi­zi­el­le Beschreibung:
https://​sup​port​.goog​le​.com/​a​n​d​r​o​i​d​/​a​n​s​w​e​r​/​9​0​6​9​3​3​5​?​h​l​=de

Schlussgedanke

Unse­re tech­ni­schen Gerä­te sol­len Hilfs­mit­tel sein. Wir soll­ten sie beherr­schen und nicht sie uns. Wir brau­chen Ruhe­zei­ten, müs­sen vor Gott zur Ruhe kom­men kön­nen, sonst wer­den wir zu Getriebenen.

Ich hof­fe, dass es ist mir hier­mit gelun­gen ist, Ihnen Mög­lich­kei­ten auf­zu­zei­gen, wie sie sich bei Ver­wen­dung von Logos voll auf das Wesent­li­che kon­zen­trie­ren kön­nen: Gott und sein Wort.

Thomas Zimmermann

Über den Autor

Thomas lebt mit seiner Frau Kathrin in Frankfurt am Main und ist dort Mitglied der Frankfurt City Church (FeG). Er arbeitet in der IT und studiert zur Zeit berufsbegleitend am Knox Theological Seminary in Fort Lauderdale, Florida, Theologie. Logos ist dabei eines seiner Hauptwerkzeuge, genauso wie im ehrenamtlichen Dienst als Hauskreisleiter, Prediger, oder auch einfach nur zum persönlichen Bibelstudium.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Logos 9 jetzt auf deutsch herunterladen

Kostenfrei - Bibelstudium wie nie zuvor!