Die Recht­fer­ti­gung des Sün­ders ist eine zen­tra­le Grund­aus­sa­ge der Refor­ma­ti­on. Ich habe jedoch den Ein­druck, dass „Recht­fer­ti­gung“ für vie­le ein abs­trak­ter theo­lo­gi­scher Begriff ohne Aus­wir­kung auf das per­sön­li­che Leben ist. Dabei ist sie weit mehr als ein kirch­li­ches Dog­ma. „Es gibt kaum ein The­ma, das nicht von der Recht­fer­ti­gung betrof­fen wäre“, schreibt Dr. Rolf Sons

...
Mehr lesen

Eine exege­ti­sche Betrach­tung von Jesa­ja 8,23 – 9,6 Ken­nen Sie das auch? Es ist wie­der Advent, die Weih­nachts­ta­ge rücken näher und den all­ge­mei­nen Erwar­tun­gen nach soll­te das die stim­mungs­volls­te, besinn­lichs­te und fried­volls­te Zeit des Jah­res sein. Ein Fest der Lie­be! Ein Fest der Freu­de! Ein Fest der Fami­lie! Lie­der, Lich­ter und Lamet­ta ver­lei­hen allem den

...
Mehr lesen

Kennst du das auch? Der Pre­di­ger am Sonn­tag hat­te natür­lich voll­kom­men recht mit sei­ner Annah­me und traf bei dir damit voll ins Schwar­ze. Inner­lich bekennst du dich schul­dig, denn du ver­bringst defi­ni­tiv zu wenig Zeit in der Stil­le mit Gott und sei­nem Wort. Das soll jetzt anders wer­den und Logos – ja du liest rich­tig

...
Mehr lesen