Ordnung im Chaos, oder: Vom richtigen Umgang mit der Bibliothek

Ich bin ein Jäger und Samm­ler. Woran ich das fest­stelle? Logos behauptet das. Es sind zur Zeit 5.631 Werke in mein­er Bib­lio­thek, und diese wächst immer weit­er. Neben diversen Basis­paketen (Logos 4 Scholar’s Edi­tion, Logos 5 Ulti­mate, Logos 6 Deutsch, Logos 7 Starter Anglican/​Reformed/​Baptist) und ein­er “Logos Now”-Mitgliedschaft schaue ich regelmäßig nach dem kosten­losen Buch des Monats. (Diesen Monat übri­gens mit einem Buch meines Apolo­getik-Lehrers John Frame: Sal­va­tion belongs to the Lord. Lesenswert.)

Bei dieser Menge an Werken in der Bib­lio­thek geht schnell mal die Über­sicht ver­loren. Vor nicht allzu langer Zeit schrieb ich beispiel­sweise eine Hausar­beit über das The­ma Taufe. Genauer beschäftigte ich mich mit dem Unter­schied und der Entwick­lung von Kinder- und Gläu­bi­gen­taufe. Zwar sucht die Logos-Such­funk­tion ihres­gle­ichen, aber den Überblick zu behal­ten ist den­noch manch­mal schw­er. Ein­fach mal nach “Bap­tism” oder “Taufe” zu suchen, bringt Resul­tate ohne Ende. Wie her­aus­fil­tern, welche rel­e­vant sind? Woher wis­sen, welche Posi­tion ein Autor ver­tritt? Unter Umstän­den muss man sich in ein­hun­dert der Werke grob ein­le­sen, nur um diese eine Frage beant­worten zu können.

Wäre es nicht großar­tig, wenn ich meine Bib­lio­thek fil­tern kön­nte? Links die Autoren, die die Gläu­bi­gen­taufe vertreten, rechts diejeni­gen, die die Kinder­taufe lehren? Oder weit­er gefragt: Worin unter­schei­den sich z.B. reformierte und lutherische Autoren? Welche Hal­tung nehmen Bap­tis­ten oder Pfin­gstler zu ein­er bes­timmten Frage ein? Für all diese Fra­gen gibt eine Antwort!

Umgang mit der Bibliothek

Sich­er wis­sen Sie, dass Sie in Ihrer Bib­lio­thek nicht nur nach dem Titel suchen kön­nen. Suche ich zum Beispiel nach “plea­sure”, dann bekomme ich alle Werke, die dieses Wort im Titel oder der Beschrei­bung enthal­ten.

Wenn ich mich aber dunkel daran erin­nere, dass zum Beispiel John Piper der Autor des Buch­es war, kann ich auch nach seinem Namen suchen.

Logos Sammlungen

Kann ich diese Suchen auch kom­binieren? Natür­lich! Ein­fach “Author:Piper Plea­sure” eingeben, und schon ist die Suche eingegrenzt.

Endlich Ordnung

Aber manch­mal sind meine Suchen nicht ganz so ein­fach, zum Beispiel wie im Ein­gangs erwäh­n­ten Fall. Für diesen Zweck kann ich Samm­lun­gen erstellen. Eine Logos-Samm­lung lässt sich anhand bes­timmter Para­me­ter automa­tisch anle­gen und unterteilt die gesamte Bib­lio­thek in kleinere, über­sichtlichere Pakete. Dabei gibt es viele Fil­ter­möglichkeit­en: Eine the­ma­tis­che Samm­lung (alle Büch­er, die sich mit Taufe beschäfti­gen) oder zum Beispiel eine Kom­men­tar-Rei­he oder alle Ressourcen eines bes­timmten Typs, bspw. Hebräisch-Grammatiken. 

Vielle­icht ist Ihnen bere­its das Drop-Down-Menü neben der Suche der Bib­lio­thek aufgefallen?

Logos Sammlungen

Klickt man auf “Alle Werke”, kann man die Samm­lun­gen auswählen, die Logos bere­its ken­nt. Noch nie benutzt? Dann wer­den Sie keine Samm­lun­gen haben. Wenn Sie aber kon­se­quent Werke in Ihrer Bib­lio­thek bew­erten (5‑Sterne-Sys­tem), kön­nen Sie hier immer­hin schon die Ansicht auf alle Werke mit 5 Ster­nen oder 4 Ster­nen, etc. begrenzen.

Unter­halb der Samm­lun­gen wer­den Sie Rei­hen ent­deck­en. Das sind z.B. Kom­men­tar-Rei­hen, die oft so viele Büch­er enthal­ten, wie es Büch­er in der Bibel gibt. Oder Sys­tem­a­tis­che The­olo­gien, häu­fig sind es hier 2–4 Werke.

Eigene Samm­lun­gen erstellen Sie über den Menüpunkt im “Werkzeuge”-Menü. Vergeben Sie einen Namen, geben Sie eine Regel ein (z.B. wie die Suche Author:Piper) und unten kön­nen Sie die resul­tierende Samm­lung sehen. Außer­dem kön­nen Sie per „Drag & Drop” einzelne Büch­er ohne Regel hinzufü­gen. So sind Sie ziem­lich flexibel. 

Eine weit­ere mögliche Samm­lung wären vielle­icht Büch­er, denen Sie beson­ders ver­trauen? Mit der Zeit lernt man seine Quellen ken­nen, gewin­nt manche lieb, andere sind eher trock­en oder man hat keinen Zugang gefun­den. Wieder anderen würde man schlicht wider­sprechen, da man in bes­timmten Fra­gen zu einem anderen Ergeb­nis gekom­men ist. Manch­mal hil­ft es, sich bei ein­er Suche auch auf solche Werke zu beschränken. Doch will ich hier auch zur Vor­sicht rat­en. Ob die eigene Lehrmei­n­ung oder die Per­sön­lichkeit: Manch­mal braucht man Wider­spruch oder einen anderen Blick­winkel, um auch eigene Fehler zu sehen und sich einzugestehen.

Zurück zu meinem Beispiel mit der Taufe. Ich weiß, dass John Piper Bap­tist ist. Ich kön­nte also eine Samm­lung anle­gen und von Hand alle bap­tis­tis­chen Autoren hinzufü­gen. Wie? Ganz ein­fach: Author:(“Piper, John”,”Spurgeon”) usw., bis ich alle bap­tis­tis­chen Autoren zusam­men habe. Oder ich gehe es anders an: Eine Samm­lung für die Gläu­bi­gen­taufe wird z.B. auch Autoren der Pfin­gst-Bewe­gung und viel­er ander­er bein­hal­ten. Inter­essiere ich mich für andere Fragestel­lun­gen, kön­nte ich nun Samm­lun­gen erstellen, die meine Bib­lio­thek zwis­chen Calvin­is­ten und Armini­an­ern unterteilt. Piper und Spur­geon wären hier klar auf Seite der Calvin­is­ten einzuord­nen. Außer­dem kön­nte ich neben einzel­nen Lehrmei­n­un­gen kom­plette the­ol­o­gis­che Strö­mungen, Stre­it­fra­gen, etc. als Basis für eine neue Samm­lun­gen nehmen.

Logos Sammlungen

Keine Ahnung wie es Ihnen geht, aber mir bricht der Schweiß, aus wenn ich nur daran denke, die 5.631 Werke mein­er Bib­lio­thek mehrmals (!!) zu durch­forsten, um mir halb­wegs einen Überblick zu schaffen.

Keine Sorge, diese Arbeit haben andere für Sie bere­its erledigt!

Der Account, mit dem Sie sich bei logos​.com oder in die Soft­ware ein­loggen, ist gle­ichzeit­ig auch für faith​life​.com gültig. Faith​life​.com ist ein christlich­es soziales Net­zw­erk auch, aber nicht nur für Nutzer von Logos Bibel­soft­ware. Dort kön­nen Sie mit anderen zusam­men die Bibel studieren und sich darüber aus­tauschen, Ihrer Gemeinde Doku­mente aus Logos zur Ver­fü­gung stellen und vieles mehr. Eine Samm­lung ist für Logos nichts anderes als ein Doku­ment. Abon­nieren Sie ein Doku­ment aus ein­er Faith­life-Gruppe, taucht es auch in Ihrer Bib­lio­thek auf.

Deshalb mein Tipp: Treten Sie der Gruppe Logos Library Theology/​Denomination Tags bei. Suchen Sie dann in der Gruppe bei den Logos-Doku­menten. Hier find­en Sie alles, was das Herz begehrt, nahezu jede Denom­i­na­tion ist vertreten, außer­dem the­ol­o­gis­che Überzeu­gun­gen, die denom­i­na­tion­süber­greifend sind, wie z.B. die Frage nach dem freien Willen, der Taufe, A-/Prä-/Post­mil­lenial­is­mus, usw.

Abon­nieren Sie eine Liste, z.B. die für Prämil­lenial­is­mus. Nun sehen Sie alle Werke in Ihrer Bib­lio­thek von Autoren, welche den Prämil­lenial­is­mus vertreten. (Die Gegen­stücke find­en Sie hier: Amil­lenial­is­mus, Post­mil­lenial­is­mus). Diese Links funk­tion­ieren lei­der erst, wenn Sie der Gruppe beige­treten sind.

Stöbern Sie doch etwas in den Doku­menten und genießen Sie die neue Ord­nung. Mir hat sie sehr geholfen, und ich hoffe, Ihnen ebenfalls.

Den Segen des Her­rn wünscht,

Thomas Zim­mer­mann

Über den Autor: Thomas ist ver­heiratet mit Kathrin, lebt in Frank­furt am Main und arbeit­et in der IT. Berufs­be­glei­t­end studiert Thomas zurzeit The­olo­gie am Knox The­o­log­i­cal Sem­i­nary in Fort Laud­erdale, Flori­da, USA.

Teilen
Von
Thomas Zimmermann

Thomas lebt mit seiner Frau Kathrin in Frankfurt am Main und ist dort Mitglied der Frankfurt City Church (FeG). Er arbeitet in der IT und studiert zur Zeit berufsbegleitend am Knox Theological Seminary in Fort Lauderdale, Florida, Theologie. Logos ist dabei eines seiner Hauptwerkzeuge, genauso wie im ehrenamtlichen Dienst als Hauskreisleiter, Prediger, oder auch einfach nur zum persönlichen Bibelstudium.

Alle Artikel
Eine Antwort schreiben

2 Kommentare