Griechisch-Vokabeln lernen? Auch das kann Logos

Von Thomas Zimmermann

Apps, Werkzeuge

Lernen und arbeiten verbinden

Das neue Semes­ter beginnt. Für vie­le Stu­den­ten heißt es nun wie­der: Pau­ken. Und vie­len Theo­lo­gie­stu­den­ten, mich ein­ge­schlos­sen, bam­melt es beson­ders vor den Urspra­chen. Der grie­chi­sche (oder hebräi­sche) Wort­schatz will gelernt wer­den! Mög­lichst gründ­lich, immer­hin geht es um Got­tes Wort (mal abge­se­hen von den Noten)! Aber es bleibt anstren­gend und kann gera­de am Anfang frus­trie­rend sein.

Eigent­lich unter­schei­det sich das Ler­nen des Grie­chi­schen oder Hebräi­schen nicht zu sehr vom Erler­nen einer zeit­ge­nös­si­schen Spra­che. Neben dem Alpha­bet und den gram­ma­ti­ka­li­schen Regeln ist es wich­tig, ja essen­zi­ell, Wör­ter zu erken­nen und deren Bedeu­tung zu ver­ste­hen. Und dafür ist regel­mä­ßi­ges Wie­der­ho­len des erlern­ten Wis­sens wichtig.

Vokabel-App für Ursprachen in Logos

Logos ist auch hier­bei ein unver­zicht­ba­res Hilfs­mit­tel. Mit unse­ren Voka­bel-Apps kön­nen Sie Ihren Grund­wort­schatz näm­lich super unter­wegs auf dem Smart­pho­ne oder Tablet üben. Und die Voka­bel­kar­ten aus der Schul­zeit wer­den Sie sicher nicht vermissen.

Mit der Logos-Voka­bel-App kön­nen Sie nicht nur grie­chi­sche und hebräi­sche, son­dern auch ara­mäi­sche und sogar latei­ni­sche Voka­beln aus dem Wort­schatz der Bibel lernen.*

Dar­über hin­aus lässt sich genau fest­le­gen, aus wel­chem Text­be­stand Ihr Wort­schatz stam­men soll. Ihre Mög­lich­kei­ten: Ein gan­zes Tes­ta­ment. Ein Pau­lus­brief (oder alle). Oder auch das: Ihr Grie­chisch-Lehr­buch. Per­fek­tio­nis­ten impor­tie­ren gleich eine exter­ne Liste.

Ein einfacher Ablauf

Viel­leicht ler­nen Sie nach einem Text­buch, das Woche für Woche bestimm­te Voka­beln vor­gibt. Oder Sie beschäf­ti­gen sich mit einem Bibel­text und möch­ten alle Voka­beln einer bestimm­ten Pas­sa­ge beherr­schen. Prak­tisch, dass der Ablauf immer der­sel­be ist:

  • Zuerst erstel­len Sie in Logos eine Wortliste.
  • In der App für iOS oder Android wäh­len Sie die Wort­lis­te aus.
  • Und das ist auch schon alles! Fröh­li­ches Pauken.

Zu beach­ten: Damit beim Anle­gen eige­ner Wort­lis­ten auch eine Über­set­zung ent­hal­ten ist, brau­chen Sie ent­spre­chen­de Daten­sät­ze aus einem Logos-Basis­pa­ket. Erfor­der­lich ist min­des­tens Logos 6 Sil­ber oder ein eng­li­sches Full Fea­ture Set, ein Abo von Logos Now oder Logos Cloud oder, in Vor­gän­ger­ver­sio­nen von Logos 7, min­des­tens ein Bron­ze-Basis­pa­ket. Ansons­ten bleibt die Rück­sei­te der Kar­ten leer.

Schritt für Schritt: So lernen Sie Griechisch-Vokabeln mit der Logos-App

a) Wenn Sie die Vokabeln aus dem Bibeltext einfügen

1. Erstel­len Sie in Logos unter „Doku­men­te /​Wort­lis­te“ eine neue Liste

2. Geben Sie der Lis­te einen Namen, z. B. 2. Johannes.

3. Über „Hin­zu­fü­gen“ wäh­len Sie eine Bibel als Quel­le aus, z. B. Luther 84.

4. Wäh­len Sie den gewünsch­ten Bereich.

5. Bestä­ti­gen Sie die Aus­wahl mit der Eingabetaste.

6. Im Ansichts­mo­dus „Lern­kar­ten“ kön­nen Sie die Kar­tei­kar­ten zum Ler­nen ein­se­hen (jeweils Vor­der- und Rück­sei­te). Damit kön­nen Sie sicher­stel­len, dass die Kar­ten wie gewünscht funk­tio­nie­ren wer­den. Wenn Sie möch­ten, kön­nen Sie die Kar­tei­kar­ten hier auch dru­cken. Logos bie­tet Ihnen diver­se Vor­la­gen an, z. B. die Avery-Zweckform.

7. Gehen Sie für Apple-iOS-Gerä­te in den Apps­to­re. Für Android-Gerä­te fin­den Sie die App im Goog­le Play Store. Von dort ein­fach installieren.

Die App selbst ist zwar nur mit eng­li­scher Benut­zer­ober­flä­che ver­füg­bar, aber den Namen Ihrer Voka­bel­lis­te wer­den Sie dar­in in jedem Fall schnell fin­den. Und Ihre Wort­lis­te wird ja ohne­hin eine deut­sche Über­set­zung enthalten.

8. Öff­nen Sie die App und mel­den Sie sich mit Ihrem Logos-Kon­to an (dem­sel­ben, das Sie auf Ihrem Rech­ner ver­wen­den, wo Sie die Wort­lis­te erstellt haben).

9. Hier soll­ten Sie nun schon Ihren Sta­pel sehen (bzw. alle Sta­pel Ihrer Wortlisten).

10. Mit einem Klick auf die Lis­te wird die Kar­ten­an­sicht auf­ge­ru­fen und das Pau­ken kann begin­nen! Das sieht dann etwa so aus:

11. Ihre Lern­fort­schrit­te kön­nen immer wie­der unter „Sta­tis­tics“ ansehen:

b) Für Vokabeln aus Ihrem Lehrbuch

Für das Anle­gen von Wort­lis­ten aus einem Text­buch gehen Sie ganz ähn­lich vor. Erstel­len Sie zunächst ein neu­es Wort­lis­ten-Doku­ment und ver­ge­ben Sie einen Namen.

Beim Hin­zu­fü­gen rufen Sie am bes­ten das Text­buch par­al­lel zur neu­en Wort­lis­te auf. Mar­kie­ren Sie die hin­zu­zu­fü­gen­den Wor­te und wäh­len Sie beim Hin­zu­fü­gen „aus dem aus­ge­wähl­ten Text“ aus. Für Nicht-Logos-Quel­len geht hier auch die Zwischenablage.

Lei­der unter­schei­det Logos hier nicht zwi­schen Deutsch, Eng­lisch oder Hebrä­isch. D. h. es wer­den jetzt Kar­ten für alle Wor­te erstellt. Löschen Sie also die zu viel hin­zu­ge­füg­ten Wor­te, und fügen Sie die Über­set­zun­gen ein.

Das Ler­nen auf dem Smart­pho­ne sieht nun ganz genau­so aus:

Fazit

Die fle­xi­ble Logos-Voka­bel­app ist ein prak­ti­scher Beglei­ter beim Voka­beln­pau­ken. Sie kön­nen dar­in nicht nur einen bei­na­he belie­bi­gen Wort­schatz fest­le­gen, son­dern zwi­schen einer von vier ver­schie­de­nen bibli­schen Spra­chen aus­wäh­len. Dadurch haben Sie viel mehr Mög­lich­kei­ten als etwa mit Voka­bel­kar­ten – auch weil Sie die App auf Ihrem Mobil­ge­rät stän­dig bei sich haben, um zwi­schen zwei Vor­le­sun­gen oder im Bus zu üben.

Die Autoren: Ver­fasst von Alex Reindl, aktua­li­siert von Tho­mas Zimmermann.

* Für ara­mäi­sche und latei­ni­sche Voka­beln haben wir der­zeit nur eng­li­sche Wort­de­fi­ni­tio­nen. Sie funk­tio­nie­ren der­zeit auch nur, wenn Sie Logos mit eng­li­scher Benut­zer­ober­flä­che benut­zen. Um eine Wort­lis­te mit latei­ni­schem Wort­schatz anzu­le­gen, müs­sen Sie als Grund­la­ge die Vul­ga­ta angeben.

Thomas Zimmermann

Über den Autor

Thomas lebt mit seiner Frau Kathrin in Frankfurt am Main und ist dort Mitglied der Frankfurt City Church (FeG). Er arbeitet in der IT und studiert zur Zeit berufsbegleitend am Knox Theological Seminary in Fort Lauderdale, Florida, Theologie. Logos ist dabei eines seiner Hauptwerkzeuge, genauso wie im ehrenamtlichen Dienst als Hauskreisleiter, Prediger, oder auch einfach nur zum persönlichen Bibelstudium.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked

  1. Aus­pro­biert. Aber in der deut­schen Ver­si­on erschei­nen in der Spal­te Gloss bzw. „Anmer­kung” (fal­sche Über­tra­gung, müss­te wohl bes­ser Über­set­zung im Sin­ne Von Glos­sar = Wöer­ter­buch hei­ßen) kei­ne Über­set­zung, son­dern nur lee­re Felder.

  2. Lie­ber Claus-Dieter,

    du brauchst in der Biblio­thek eine dem­entspre­chen­de Res­sour­ce (Bibel) in der die­ser Inter­li­ne­ar-Funk­ti­on ver­füg­bar ist. Ich hat­te auch nur eine Eng­li­sche, dem­entspre­chend funk­tio­niert es nur Grie­chisch-Eng­lisch. Es wird aber bestimmt bald wei­te­re deut­sche Res­sour­cen geben.

    @ Android-App: Pro­bier doch mal die­se (Anga­ben ohne Gewähr): https://​play​.goog​le​.com/​s​t​o​r​e​/​a​p​p​s​/​d​e​t​a​i​l​s​?​i​d​=​c​o​m​.​l​o​g​o​s​.​W​o​r​d​L​i​s​t​F​l​a​s​h​c​a​r​d​s​&​h​l​=en

    LG

  3. Hal­lo,

    wenn ich z.B. die ESV wäh­le, oder auch NASB95, feh­len trotz­dem die Über­set­zun­gen. Alles ande­re ist vor­han­den. Gibt es da einen Tip?

    1. Ent­schul­di­ge die ver­spä­te­te Ant­wort! Soweit ich weiß, kom­men die Voka­bel­da­ten gar nicht direkt aus der Bibel­über­set­zung, son­dern a) aus dem Urtext und b) aus unse­rer Defi­ni­ti­ons­da­ten­bank. Die ist in allen aktu­el­len eng­li­schen Basis­pa­ke­ten sowie in deut­schen außer Bron­ze ent­hal­ten. Könn­te es dar­an liegen?

      1. Kann eigent­lich nicht dar­an lie­gen, da ich Logos 7 (now) habe und ansons­ten Logos 6 Bron­ze bzw. Cha­ris­ma­tic Sil­ver (Logos 6). Soll­te doch funktionieren. (?)

        1. In die­sem Fall funk­tio­niert es momen­tan lei­der nur dann, wenn die Wort­lis­te mit eng­li­scher Logos-Ober­flä­che erstellt wor­den ist. Also: In den Pro­gramm­ein­stel­lun­gen auf Eng­lisch schal­ten, neu star­ten, Wort­lis­te erstel­len. Die hat dann eng­li­sche Defi­ni­tio­nen und lässt sich auch mit deut­scher Ober­flä­che so benutzen.
          Wir sind mit der Situa­ti­on selbst unzu­frie­den und schau­en gera­de, ob es nicht mög­lich ist, dass wir auch deut­schen Bron­ze-Besit­zern die ent­spre­chen­de Daten­bank nach­träg­lich ver­füg­bar machen, gera­de um sol­che Pro­ble­me zu ver­mei­den. Sorry!

  4. Hal­lo, super Anlei­tung vie­len Dank.
    Wie kann ich grie­chi­sche Voka­beln in eng­lisch ler­nen? Mit den eng­li­schen Über­set­zun­gen wer­den mir nur deut­sche Über­set­zun­gen ange­zeigt. Vie­len Dank

    1. Gute Fra­ge! Ich den­ke, du bräuch­test unse­re eng­li­sche Daten­bank mit Wort­de­fi­ni­tio­nen, die in eng­li­schen, aber m.W. auch in deut­schen Basis­pa­ke­ten ent­hal­ten ist. Damit dann die eng­li­schen Über­set­zun­gen ange­zeigt wer­den, müss­test du Logos ver­mut­lich in den Pro­gramm­ein­stel­lun­gen auf Eng­lisch umstellen.

  5. Also ich habe Logos 7 Pla­tin Refor­med und nun anhand der Anlei­tung ver­sucht mir sol­che Lern­kar­ten her­zu­stel­len, jedoch ohne Erfolg.
    Zwar ste­hen die kor­rek­ten grie­chi­schen Wör­ter auf der Vor­der­sei­te, aber die Rück­sei­ten sind stets leer, egal ob ich Voka­beln aus der erwei­ter­ten Luther oder ESV oder NASB o.ä. neh­me. Was mache ich falsch?

    1. Die Ant­wort ist ver­mut­lich die­sel­be wie oben bei Alex: Mit eng­li­schem Logos hast du nur eng­li­sche Defi­ni­tio­nen und musst Logos mög­li­cher­wei­se mit eng­li­scher Ober­flä­che benut­zen. Wenn es trotz­dem nicht klappt, lass es mich wissen.

  6. Hal­lo Benjamin,
    ich will schon seit ein paar Jah­ren Hebrä­isch ler­nen – und ich habe ein­fach in der Wort­lis­te kei­ne Über­set­zung. Ich habe schon etli­ches dazu gekauft – aber es funk­tio­niert trotz­dem nicht. Ich möch­te kei­ne neu­en Bücher mehr – nur die­se Funk­ti­on. Und ich kann nicht ein­mal mehr fin­den, wel­ches Basis-Paket ich jetzt eigent­lich habe.
    Kannst du mir helfen?

    1. Hal­lo Han­ne­lo­re, sehr ger­ne hel­fe ich dir! Du müss­test die ent­spre­chen­de Funk­ti­on eigent­lich haben, soll­test Logos aber mit eng­li­scher Ober­flä­che benut­zen. Wenn das nicht hilft, schreib mir unter deutsch@faithlife.com!

      Für alle Mit­le­sen­den noch zur Info die­ser Thread im Forum. Es könn­te näm­lich auch sein, dass Ihr an einem Bug „lei­det”, den wir dem­nächst behe­ben wol­len: https://​com​mu​ni​ty​.logos​.com/​f​o​r​u​m​s​/​p​/​1​2​7​6​9​8​/​9​1​7​5​0​1​.​a​s​p​x​#​9​1​7​501

  7. Vie­len Dank für den Bei­trag. Wirk­lich hilf­reich. Wozu aber eine zwei­te App. Könn­te die­se nicht in die Logos-App inte­griert werden?

    1. Gute Fra­ge, auf die ich sel­ber kei­ne Ant­wort weiß. Ich ver­mu­te, es war so ein­fa­cher zu bewerk­stel­li­gen, und das macht bei einem „Nischen”-Anwendungsfall ja durch­aus Sinn. So bleibt dann auch die Logos-App selbst etwas schlanker.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Logos 9 jetzt auf deutsch herunterladen

Kostenfrei - Bibelstudium wie nie zuvor!