99 Gründe für Logos 9 (Part 37–45) – Moderne, interaktive Werkzeuge

Von Simon Birr

Tipps

Vor zehn Jah­ren war Logos noch ein rei­nes „Daten­bank­pro­gramm“. Man konn­te den Urtext und Ver­knüp­fun­gen digi­tal erfor­schen. Die­se Soft­ware kann heu­te aber viel mehr, als nur Daten­sät­ze zu durch­su­chen. Mitt­ler­wei­le gibt es dut­zen­de inter­ak­ti­ve Werk­zeu­ge, die das Bibel­stu­di­um berei­chern. Eini­ge von ihnen sind sogar geeig­net, in Leh­rein­hei­ten oder Stu­di­en­aben­den ein­ge­setzt zu werden.

Heu­te wol­len wir uns mei­ne neun Favo­ri­ten der inter­ak­ti­ven Inhal­te genau­er anse­hen. Sie sind neun von 99 Grün­den, war­um ich Logos 9 unglaub­lich gut finde. 

37. Visuelle Filter

Visu­el­le Fil­ter gibt es in Logos eine gan­ze Rei­he. Sie wer­den durch drei Punk­te in der Werk­zeugleis­te auf­ge­ru­fen. Zum einen las­sen sich für jedes Werk indi­vi­du­el­le Fil­ter set­zen. In Logos 9 kann man sich neu­er­dings bei­spiels­wei­se sämt­li­che Ver­knüp­fun­gen zum Fak­ten­buch anzei­gen las­sen. Es las­sen sich aber auch detail­lier­te Dis­kurs­merk­ma­le für Grie­chisch und Hebrä­isch ein­blen­den – oder genau anders­rum sämt­li­che Infor­ma­tio­nen aus­blen­den, die nicht zum rei­nen Bibel­text gehören.

Zum ande­ren kann man selbst visu­el­le Fil­ter über die Doku­men­te anle­gen. Es sind gewis­ser­ma­ßen beding­te For­ma­tie­run­gen. Man legt bestimm­te Such­ab­fra­gen an, deren Ergeb­nis­se farb­lich mar­kiert wer­den. Bei­spiels­wei­se kann man sich alle Impe­ra­ti­ve und Indi­ka­ti­ve aus dem Urtext anzei­gen las­sen, ohne ein ein­zi­ges Wort Grie­chisch zu spre­chen. Schaut man in die öffent­li­chen Doku­men­te, fin­den sich über 400 Fil­ter der welt­wei­ten Com­mu­ni­ty, die man sich mit einem Klick in die Soft­ware holen kann. 

38. Mediathek

Die Media­thek in Logos ist ein schö­nes Werk­zeug. In der neu­en Ver­si­on 9 wur­de sie grund­le­gend über­ar­bei­tet und mit einem Cloud­spei­cher für eige­nes Mate­ri­al aus­ge­rüs­tet. Mit zig­tau­sen­den Ein­trä­gen bie­tet die Media­thek zu ver­schie­dens­ten The­men Bild­ma­te­ri­al, Gra­fi­ken und Illus­tra­tio­nen. Sie wird online in die Soft­ware ein­ge­bun­den. Regel­mä­ßig gibt es neue Inhalte.

Die Media­thek lässt sich zum einen über die Assis­ten­ten auf­ru­fen. Dann wer­den zu einer Bibel­stel­le oder zu einem The­ma rele­van­te Ergeb­nis­se auf­ge­ru­fen. Sie lässt sich aber auch als Gan­ze durch­su­chen, nach Ereig­nis­sen, The­men, Per­so­nen u. v. m. …

39. Tage der Schöpfung

Die 7 Tage der Schöp­fung in Gene­sis 1 sind welt­be­kannt und oft über gra­fi­sche Illus­tra­tio­nen bei­spiels­wei­se für den Kin­der­got­tes­dienst umge­setzt wor­den. Auch Logos bie­tet eine sol­che gra­fi­sche, inter­ak­ti­ve Gestal­tung. Par­al­lel zum Bibel­text aus der Luther wird anhand fort­lau­fen­der Bil­der ver­deut­licht, wie Gott zunächst Umwelt und Lebens­räu­me und dann Lebe­we­sen als Bewoh­ner für die jewei­li­gen Räu­me schafft.
Der­ar­ti­ge inter­ak­ti­ve Medi­en nut­ze ich per­sön­lich ger­ne für den bibli­schen Unter­richt. In Ver­bin­dung mit dem Prä­sen­ta­ti­ons­mo­dus las­sen sich ein­zel­ne Punk­te direkt auf einen Bild­schirm oder Bea­mer wer­fen. Es gibt in den gro­ßen Logos 9 Pake­ten übri­gens mehr inter­ak­ti­ve Res­sour­cen, als im Werk­zeu­ge-Fens­ter ange­zeigt wer­den. Man kann sie in der Biblio­thek in der Kate­go­rie „inter­ak­tiv“ finden.

40. FSB Interaktive Infografiken

Die inter­ak­ti­ven Info­gra­fi­ken der Faith­li­fe Stu­dy Bible sind in Logos auch auf Deutsch ver­füg­bar. Man kann zu ein­zel­nen The­men, wie dem salo­mo­ni­schen Tem­pel oder neu­tes­ta­ment­li­chen Mün­zen, wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den. Über eine gra­fi­sche Ober­flä­che las­sen sich Details ankli­cken und wei­te­re Inhal­te ein­blen­den. Die­se Inhal­te las­sen sich gut für Ver­an­schau­li­chun­gen, etwa in Klein­grup­pen, nutzen.

41. Wortsuchrätsel

Wort­such­rät­sel lieb­te ich schon als Kind. Heut­zu­ta­ge set­ze ich sie regel­mä­ßig im Bibli­schen Unter­richt (ähnl. Kon­fir­man­den­un­ter­richt) ein. Mit Logos brau­che ich zwei Klicks. Über Doku­men­te → neu lässt sich ein lee­res Rät­sel erstel­len. Da gibt man eine Bibel­stel­le ein und schon erscheint ein auto­ma­tisch erstell­tes Puzzle.

Man kann aus­wäh­len, ob Wor­te nur vor­wärts oder auch rück­wärts ein­ge­baut wer­den sol­len. Man kann dia­go­na­le Wor­te aus- oder abwäh­len. Selbst die Grö­ße – und damit der benö­tig­te Zeit­auf­wand – las­sen sich frei ein­stel­len. Ein super Werk­zeug, gera­de auch für die Arbeit mit jun­gen Menschen.

42. Lexikon Biblische Bilder und Symbole

Über 250 bibli­sche Bil­der und Sym­bo­le wer­den in dem Lexi­kon von Arend Rem­mers anhand von über 2000 Bibel­stel­len erklärt. Die Kennt­nis die­ser Bil­der und Sym­bo­le ist für eine genaue Inter­pre­ta­ti­on von vie­len Bibel­stel­len uner­läss­lich, wird doch oft in einer bil­der­rei­chen Spra­che geschrie­ben. Wer bei­spiels­wei­se den Hebrä­er­brief erfor­schen möch­te, kommt um Begrif­fe wie Pas­sah­lamm, Hohe­pries­ter, Bun­des­la­de oder eher­ne Schlan­ge nicht herum.

Der gro­ße Vor­teil von Logos ist, dass man das Lexi­kon nicht eigens durch­su­chen muss. Sobald man im Fak­ten­buch nach einem bibli­schen Bild sucht, zeigt die Soft­ware an, ob dazu ein Ein­trag aus dem Lexi­kon „Bibli­sche Bil­der und Sym­bo­le“ vor­han­den ist.

43. Leinwand

Die Lein­wand ist ein Werk­zeug, um eine Bibel­stel­le gra­fisch auf­zu­be­rei­ten. Es eröff­net sich ein intui­ti­ver Weg für den Zugang zu ein­zel­nen Abschnitten.

Man kann Lini­en zie­hen, Rah­men erstel­len und Pfei­le ein­fü­gen. Man kann einen Text in klei­ne Bestand­tei­le zer­le­gen und die logi­sche Abfol­ge visu­ell dar­stel­len. Mit einem Klick las­sen sich Info­kar­ten ein­blen­den oder freie For­men zeichnen.

Hat man ein Werk been­det, lässt es sich leicht als Bild expor­tie­ren, sodass man es in ver­schie­de­nen Berei­chen ver­wen­den kann.

44. Charakterkarten

Man­che Bezie­hungs­ge­flech­te in der Bibel sind nicht leicht zu durch­schau­en. Die „erzäh­len­den Cha­rak­ter­kar­ten“ bie­ten seit Logos 9 eine tol­le Ver­ständ­nis­hil­fe. Eini­ge Bücher der Bibel wer­den gra­fisch nach Per­so­nen und ihren Bezie­hun­gen auf­ge­schlüs­selt. So sieht man auf einen Blick, wel­che Per­so­nen der Apos­tel­ge­schich­te an einer bestimm­ten Stel­le gera­de zusam­men­ar­bei­ten und wie die Wege der ande­ren Per­so­nen verlaufen.

Die wich­ti­gen Punk­te der Cha­rak­ter­kar­ten sind mit dem neu gestal­te­ten Fak­ten­buch ver­bun­den. Hier fin­det man wei­te­re Stamm­bäu­me, Kar­ten­ma­te­ri­al und wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zu allen Orten, Per­so­nen und Ereignissen.

45. Bücher der Bibel im Überblick

Es ist eine gro­ße Auf­ga­be, die ver­schie­de­nen Inhal­te & Ver­knüp­fun­gen inner­halb der Hei­li­gen Schrift zu erfas­sen. Gera­de, wenn man jun­gen Men­schen im Kon­fir­man­den- oder Bibli­schen Unter­richt die vie­len Bücher der Bibel nahe­brin­gen möch­te, braucht es gutes Mate­ri­al. Eine tol­le Hil­fe bie­tet die neue inter­ak­ti­ve Res­sour­ce „Bücher der Bibel im Überblick“.

Ab Logos 9 Bron­ze ist die­se neue Res­sour­ce ver­füg­bar. Hier kann man die ein­zel­nen Wer­ke nach lite­ra­ri­schen Inhal­ten, Stich­wor­ten, Zeit­räu­men und sogar text­li­chen Bezü­gen durch­for­schen und präsentieren.

Logos bietet Möglichkeiten, die früher undenkbar waren.

Inter­ak­ti­ves Bibel­stu­di­um macht nicht nur Spaß, es wei­tet den eige­nen Hori­zont auch unge­mein. Es ist all­ge­mein bekannt, dass wir Men­schen über visu­el­le Wahr­neh­mung mehr Infor­ma­tio­nen auf­neh­men kön­nen, als nur in Text­form. Logos bie­tet mit ver­schie­dens­ten Werk­zeu­gen eine gro­ße Viel­falt an krea­ti­ven Zugän­gen zur Bibel. Dabei bleibt die wis­sen­schaft­li­che Gründ­lich­keit nicht auf der Stre­cke. Viel­mehr erge­ben sich Ver­knüp­fun­gen, die bei­spiels­wei­se Archäo­lo­gie und Theo­lo­gie mit­ein­an­der verknüpfen.

Ein Blick in die eng­li­schen Ange­bo­te zeigt, dass für die Zukunft noch mehr zu erwar­ten ist. Allei­ne als „inter­ak­ti­ve Medi­en“ wer­den über 80 Pro­duk­te gelis­tet. Die Basis­pa­ke­te ent­hal­ten eine gro­ße Aus­wahl pas­sen­der Werk­zeu­ge. Wer Logos 9 in gan­zer Fül­le nut­zen möch­te, ist mit einem Basis­pa­ket ab Gold gut bedient. Man braucht aller­dings nicht zwin­gend neue Bücher in einem Basis­pa­ket zu erwer­ben. Wer nur den Funk­ti­ons­um­fang von Logos 9 erwer­ben möch­te, wer­fe einen Blick auf die deut­schen „Funk­tio­nen und Werk­zeu­ge“. In den kom­men­den Wochen wol­len wir uns wei­te­re Grün­de anse­hen, war­um ein Upgrade zu Logos 9 loh­nens­wert ist. Wei­ter­ge­hen wird es mit einem Blick, wie wir das Alte Tes­ta­ment erfor­schen können.

Simon Birr

Über den Autor

Simon Birr nutzt Logos Bibelsoftware seit 14 Jahren. Er ist Online-Pastor, Teil der betaKirche (www.betakirche.de), Blogger (www.sbirr.de) und christlicher YouTuber (https://youtu.be/67i7XMcLBQY).

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Logos 9 jetzt auf deutsch herunterladen

Kostenfrei - Bibelstudium wie nie zuvor!