Welcher Kommentar darf’s denn sein? #1 Herders theologischer Kommentar zum Neuen Testament

Von Johannes Traichel


Wel­cher Bibel­kom­men­tar ist denn der “Bes­te”?

Es gibt Kom­men­ta­re wie Sand am Meer. Aber wel­chen oder wel­che lohnt es sich, in der Logos-Biblio­thek zu haben?

Jeder Kom­men­tar hat sei­ne eige­ne Aus­rich­tung und Ziel­set­zung. Die einen sind mehr für die homi­le­ti­sche Pra­xis kon­zi­piert, ande­re sind hin­ge­gen mehr “tech­nisch” und betrei­ben aus­schließ­lich eine wis­sen­schaft­li­che Exegese.

In die­ser Bei­trags­rei­he wer­den ver­schie­de­ne Bibel­kom­men­ta­re, ihre Ziel­rich­tung und ihre Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten vorgestellt.

Herders Theologischer Kommentar zum Neuen Testament (HThKNT)
Her­ders Theo­lo­gi­scher Kom­men­tar zum Neu­en Tes­ta­ment (HTh­KNT) (24 Bde.)

In die­sem Bei­trag Her­ders Theo­lo­gi­scher Kom­men­tar zum Neu­en Tes­ta­ment (kurz: HThKNT).

Es ist eine der Kom­men­tar­rei­hen, auf die ich sowohl im Stu­di­um ger­ne zurück­ge­grif­fen habe, als auch in mei­nem Gemein­de­dienst. Ich möch­te Ihnen den Kom­men­tar in drei Schrit­ten vor­stel­len. Zuerst ord­nen wir ihm sei­nen Platz im gro­ßen Uni­ver­sum der Bibel­kom­men­ta­re zu, im zwei­ten schau­en wir uns den Auf­bau der ein­zel­nen Kom­men­ta­re an und im drit­ten Teil stel­le ich Ihnen vor, wie Sie die­sen Kom­men­tar für Ihre Arbeit ein­set­zen können.

Der erste Eindruck

Der HTh­KNT ist eine wis­sen­schaft­li­che Kom­men­tar­rei­he, wel­che von katho­li­schen Exege­ten ver­fasst wur­de. Aller­dings gilt die­ser Kom­men­tar auch bei evan­ge­li­schen Theo­lo­gen als Stan­dard­werk. Der Grund für die über­kon­fes­sio­nel­le Wert­schät­zung liegt in der hohen Qua­li­tät die­ses exege­ti­schen Kommentars.

Zuerst wer­den in der Regel die Ein­lei­tungs­fra­gen aus­führ­lich dis­ku­tiert. So hat der vier­bän­di­ge Johan­nes-Kom­men­tar von Rudolf Schnacken­burg bereits eine ca. 200 Sei­ten lan­ge Ein­füh­rung, in der neben den Ver­fas­ser­fra­gen auch die Wir­kungs­ge­schich­te, sei­ne Bezie­hung zu den Syn­op­ti­kern und vie­le wei­te­re Fra­gen behan­delt wer­den. In den Ein­zel­tex­ten betreibt Her­ders Theo­lo­gi­scher Kom­men­tar zum Neu­en Tes­ta­ment eine sehr gründ­li­che Exege­se auf einem guten wis­sen­schaft­li­chen Niveau, gleich­zei­tig stellt er das Ergeb­nis der Exege­se zumeist nach­voll­zieh­bar dar.

Das heißt, der Ver­fas­ser ana­ly­siert zuerst den Bibel­text. Hier geht er lite­ra­ri­schen Fra­gen gründ­lich nach, z.B., wie der Text im Kon­text des Buches ein­ge­bun­den ist, wel­che sprach­li­chen Beson­der­hei­ten vor­han­den sind, oder er macht literar­kri­ti­sche Vorbemerkungen.

Herders Theologischer Kommentar zum Neuen Testament zum Johannesevangelium
Der Vier­bän­der zum Johan­nes­evan­ge­li­um von Rudolf Schnacken­burg ist ein Klassiker

Danach folgt die Inter­pre­ta­ti­on, also die Aus­le­gung des Tex­tes. Hier wer­den exege­ti­sche Fra­gen auf­ge­grif­fen und inter­pre­tiert. Wich­ti­ge Über­set­zungs­fra­gen von grie­chi­schen Begrif­fen wer­den behan­delt, aber auch biblisch-theo­lo­gi­sche Lini­en gezo­gen. An eini­gen Aus­füh­run­gen wird dabei gele­gent­lich auch deut­lich, dass die Rei­he aus einer katho­li­schen Feder stammt, wie z.B. in der Pas­sa­ge über die Wie­der­ge­burt in Johan­nes 3,5, in wel­cher das Was­ser mit der Tau­fe gleich­ge­setzt wird.

Und den­noch bie­tet auch die­se Kom­men­tie­rung span­nen­de Infor­ma­tio­nen, z.B. zum Rei­ni­gungs­ver­ständ­nis im Juden­tum, die etwa auch für frei­kirch­li­che Aus­le­ger mit einem ande­ren Wie­der­ge­burts­ver­ständ­nis span­nend sein können.

Im letz­ten Teil der Exege­se wird zumeist in ver­schie­de­nen Schrit­ten die Brü­cke in die heu­ti­ge Lebens­wirk­lich­keit ver­sucht. Hier bringt der Kom­men­ta­tor eine Zusam­men­fas­sung der Ziel­rich­tung des Bibel­tex­tes, danach beur­teilt der Kom­men­ta­tor die­se his­to­risch und erör­tert die Fra­ge nach dem his­to­ri­schen Gehalt der Ereig­nis­se. Anschlie­ßend wird der Bogen in die heu­ti­ge Theo­lo­gie und Wirk­lich­keit geschlagen.

Dazu sind vie­le ein­zel­ne Exkur­se vor­han­den. Im Johan­nes­evan­ge­li­um gibt es z.B. Exkur­se zum Prä­exis­tenz-Gedan­ken, im Römer­brief über das Ver­ständ­nis der Sün­de bei Pau­lus und vie­le mehr. Die Rei­he ist somit ganz klar von “exege­ti­scher” Ausrichtung.

Von der Metho­dik her arbei­tet Her­ders Theo­lo­gi­scher Kom­men­tar zum Neu­en Tes­ta­ment durch­ge­hend his­to­risch-kri­tisch. Er bedient sich Metho­den wie u.a. der Literar­kri­tik, er fragt nach der his­to­ri­schen Plau­si­bi­li­tät der beschrie­be­nen Ereig­nis­se (aus der Sicht sei­ner Ver­fas­ser müs­sen nicht alle bibli­schen Ereig­nis­se zwin­gend his­to­risch statt­ge­fun­den haben) und sieht die ange­ge­be­nen Ver­fas­ser nicht immer als zwin­gend an.

Für theo­lo­gisch Kon­ser­va­ti­ve, zu denen auch ich mich zäh­le, kann sich hier die Fra­ge stel­len, wel­chen Wert die Arbeit mit einem his­to­risch-kri­ti­schen Kom­men­tar hat. Ich möch­te Ihnen die Grün­de nen­nen, war­um ich trotz allem ger­ne dar­auf zurückgreife.

Zuerst ist mei­ne Über­zeu­gung, dass ich in Fra­gen der Bibel­aus­le­gung von vie­len Sei­ten ler­nen kann. Im Neu­en Tes­ta­ment grei­fe ich auch ger­ne auf wis­sen­schaft­li­che Kom­men­ta­re aus kon­ser­va­ti­ver Feder wie die His­to­risch-Theo­lo­gi­sche Aus­le­gung zurück (im Alten Tes­ta­ment sieht es im deutsch­spra­chi­gen Bereich hier lei­der etwas karg aus), oder auch eng­lisch­spra­chi­ge Kom­men­ta­re. Gleich­zei­tig bin ich der Ansicht, dass ich auch in libe­ra­le­ren Kom­men­ta­ren aus den Ein­zel­schrit­ten der Exege­se, wie z.B. der Unter­su­chung von Begrif­fen, lite­ra­ri­scher Zusam­men­hän­ge, der Wir­kungs­ge­schich­te und vie­ler wei­te­rer Ele­men­te ler­nen kann, ohne dadurch deren gesam­te Aus­le­gung zu über­neh­men. Wenn ein Kom­men­ta­tor z.B. Wun­der­erzäh­lun­gen als nicht zwin­gend his­to­risch sieht, hat er eine Vor­ent­schei­dung getrof­fen, die ich nicht tei­le. Des­sen bin ich mir bereits bei der Lek­tü­re des Kom­men­tar bewusst. So kann ich alles prü­fen und das Gute behalten.

Trotz regel­mä­ßig vor­kom­men­der grie­chi­scher Begrif­fe ist die Arbeit mit der Rei­he auch ohne Grie­chisch­kennt­nis­se gut mög­lich. Füh­ren­de Exege­ten haben an die­ser Rei­he mit­ge­schrie­ben. Zu den Autoren gehö­ren u.a. Joa­chim Gnil­ka, Rudolf Pesch und Rudolf Schnacken­burg. Somit ord­nen wir den HThK als ein wis­sen­schaft­lich hoch­wer­ti­gen, his­to­risch-kri­ti­schen, exege­ti­schen Bibel­kom­men­tar ein.

Die Verwendungsmöglichkeiten

Her­ders Theo­lo­gi­scher Kom­men­tar zum Neu­en Tes­ta­ment ist, wie bereits erwähnt, ein exege­ti­scher Bibel­kom­men­tar. Beson­ders hilf­reich ist er daher, wenn Sie ihn für exege­ti­sche Arbei­ten ein­set­zen. So kön­nen Sie sei­ne exege­ti­schen Ansät­ze sowohl für Ihre Pre­digt-Exege­se, als auch für aka­de­mi­sche Arbei­ten ein­set­zen. Das gilt auch dann, wenn Sie (wie ich) ein kon­ser­va­ti­ves Schrift­ver­ständ­nis haben, da die ein­zel­nen exege­ti­schen Schrit­te vie­le wert­vol­le Infor­ma­tio­nen enthalten.

Der Umfang des HthKNT

Der HTh­KNT deckt fast alle Bücher des Neu­en Tes­ta­ments ab. Da die Rei­he lei­der nie voll­endet wur­de, feh­len ledig­lich der zwei­te Band zum Lukas­evan­ge­li­um ab Kapi­tel 12; die Korin­ther­brie­fe, die Thes­sa­lo­ni­cher­brie­fe und die Offen­ba­rung des Johannes.

HthKNT (24 Bde.)
Hth­KNT (24 Bde.)

Bei Logos mit 68% Rabatt vorbestellen

Her­ders Theo­lo­gi­scher Kom­men­tar zum Neu­en Tes­ta­ment lässt sich gesamt oder in in ver­schie­den Pake­ten bei Logos vor­be­stel­len – und das Bes­te: Der Preis beträgt weni­ger als ein Drit­tel des Prei­ses der ursprüng­li­chen Print-Auf­la­ge des Herder-Verlags.

  • Das Gesamt­pa­ket fin­den Sie hier.
  • Die Evan­ge­li­en kön­nen Sie ein­zeln oder hier als Paket erwerben.
  • Wenn Sie nur die Pau­lus­brie­fe wün­schen, emp­feh­le ich Ihnen die­ses Paket.
  • Wei­te­re Paket­mög­lich­kei­ten fin­den sie hier.

Johannes Traichel

Über den Autor

Johannes Traichel ist Prediger der FeG in Glauchau. Privat schreibt er auf seinem Blog evangelikaletheologie.net und auf Twitter unter @Johannes_Tr.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Logos 9 jetzt auf deutsch herunterladen

Kostenfrei - Bibelstudium wie nie zuvor!