Sie brauchen eine theologische Bibliothek – so starten Sie mit 90% Rabatt

theologische Bibliothek in Logos

Im ersten Semes­ter meines The­olo­gi­es­tudi­ums erhielt ich den Ratschlag, schon jet­zt mit dem Auf­bau ein­er the­ol­o­gis­chen Bib­lio­thek zu begin­nen. Für einen The­olo­gen, egal in welch­er Tätigkeit, gibt es kaum etwas Wertvolleres. Weisheit, Erfahrung, Wis­sen, neue Per­spek­tiv­en machen eine umfassende Bib­lio­thek uner­set­zlich. Eine gute the­ol­o­gis­che Bib­lio­thek wächst über die Jahre und begleit­et einen durch eine ganze Karriere.

1. Eine theologische Bibliothek hilft, mündig zu denken und die geistliche Verantwortung eine Leiters wahrzunehmen

Eine gute the­ol­o­gis­che Bib­lio­thek ermöglicht es prinzip­iell jedem Chris­ten, sich zu den bren­nen­den Fra­gen des Glaubens eine eigene, mündi­ge Mei­n­ung zu bilden.

Diese Fähigkeit ist für geistliche Ver­ant­wor­tungsträger beson­ders wichtig – Sie sind Vor­bilder und Rat­ge­ber der Chris­ten in Ihrem Umfeld. Um dieser Ver­ant­wor­tung gerecht zu wer­den, soll­ten Sie fundiert für Ihre Posi­tio­nen argu­men­tieren können.

Das ist in unser­er Zeit des Pop­ulis­mus und der flachen Argu­mente beson­ders wichtig. Nur mit Hil­fe von bedacht­en, aus­ge­wo­ge­nen und fundierten Argu­menten lassen sich Denk­fehler und Halb­wahrheit­en, auch unsere eige­nen, erken­nen und widerlegen.

2. Eine theologische Bibliothek verbessert Predigt und Lehre

Eine gut sortierte Bib­lio­thek ist die Voraus­set­zung für sorgfältige Exegese.

Ich ste­he hier und kann nicht anders, als zu sagen: Exegetis­che Bibel­soft­ware allein reicht nicht aus. Bibel­soft­ware an sich kann nur analysieren und objek­tive Fak­ten erschließen. Aber das Fach­wis­sen, um die Analy­sen und das Wis­sen einzuord­nen und richtig zu inter­pretieren, kann sie nicht ver­mit­teln. Gute Bibelausle­gung darf sich nicht nur auf Bibel­soft­ware ver­lassen, son­dern muss auch von erfahreneren und klügeren Auslegern lernen.

Es ist ziem­lich ein­fach, sich eine Mei­n­ung zu einem Bibel­text zu bilden. Zu viele Predigten (oder per­sön­liche Mei­n­un­gen) beruhen auf ober­fläch­lichen oder zweifel­haften Ausle­gun­gen. Viel schw­er­er ist es, zu prüfen, ob unsere Mei­n­ung auch dem Text gerecht wird.

Woher weiß ich, ob ich die Aus­sage­ab­sicht des Texts richtig ver­standen habe – oder eine Bibel­stelle nicht doch unbe­wusst gegen den Strich lese, um meine eige­nen Ansicht­en darin bestätigt zu find­en? Zu viele Ausleger, vom Gottes­di­en­st­be­such­er bis zum Bischof, bemühen sich oft nicht aus­re­ichend, beim Lesen oder Ausle­gen der Bibel die Aus­sage eines Texts richtig zu erfassen.

Die Arbeit mit Kom­mentaren und anderen Nach­schlagew­erken kann uns helfen, die Botschaft ein­er Bibel­stelle richtig zu erschließen, sowie lin­guis­tis­che oder andere ver­bre­it­ete Fehlschlüsse zu vermeiden.

3. So legen Sie günstig den Grundstein Ihrer theologischen Bibliothek (mit 90% Rabatt)

Eine gute the­ol­o­gis­che Bib­lio­thek liefert das Handw­erk­szeug, um unsere Bibelausle­gung zu beurteilen und zu ver­fein­ern. Ich bin deshalb davon überzeugt, dass jed­er Christ davon prof­i­tieren kann, sich eine eigene, hochw­er­tige Wis­senssamm­lung anzulegen.

Doch das Büch­er­sam­meln ist teuer und ver­schlingt auch Zeit. Viele Chris­ten scheuen den Aufwand. Ich kann das gut ver­ste­hen. Wo anfan­gen? Welche Büch­er sind am wichtig­sten? Woher das Geld nehmen? Wie erk­läre ich’s mein­er Part­ner­in oder meinem Part­ner? Aber es lohnt sich.

Damals im ersten Semes­ter habe ich mir den Ratschlag zu Herzen genom­men und ange­fan­gen, mit einem monatlichen Bücher­bud­get gute Büch­er anzuschaf­fen. Glück­licher­weise bin ich rel­a­tiv früh dazu überge­gan­gen, diese Büch­er, wo immer möglich, in Logos zu kaufen.

Was Logos einzi­gar­tig macht, sind nicht nur die umfassenden Recherchemöglichkeit­en oder die exegetis­che Funk­tion­al­ität – son­dern auch das dig­i­tale Bücherange­bot. Was früher ganze Bücher­re­gale ein­nahm, ist heute auf einem Lap­top über­all dabei.

Meine späteren Erfahrun­gen haben gezeigt, dass diese Tak­tik zu 100% richtig war.

Im Nach­hinein bereue ich vor allem zwei Dinge:

1. Dass ich mir nicht schon im ersten Semes­ter ein Logos-Basis­paket gekauft habe (son­dern erst im drit­ten), und

2. Dass es zu der Zeit noch zu wenige deutsche Büch­er für Logos zu kaufen gab. (Heute zum Glück kein Prob­lem mehr.)

Falls Sie ger­ade ern­sthaft dazu inspiri­ert sind, sich eine the­ol­o­gis­che Bib­lio­thek aufzubauen: Fan­gen Sie gle­ich mit Logos an! Eine elek­tro­n­is­che Bib­lio­thek in Logos hat gegenüber ein­er Print-Büch­er­samm­lung viele Vorteile, vor allem Flex­i­bil­ität, Geschwindigkeit und Preis.Logos 7 Einsteiger

Und falls Sie schon einige Bücher­re­gale voller the­ol­o­gis­ch­er Lit­er­atur haben: Her­zlichen Glück­wun­sch, Sie haben langfristig gedacht und klug investiert. Mein­er Argu­men­ta­tion vom Anfang dieses Artikels kön­nten Sie wahrschein­lich noch einiges hinzufügen.

Aber es ist nie zu spät, auf Logos umzusteigen. Egal, ob Sie 50 oder 5000 Büch­er im Regal haben: Eine Logos-Bib­lio­thek kann Ihnen viel Zeit und Geld sparen und Ihnen auch ganz prak­tisch helfen. Vielle­icht kann ich Sie beim Weit­er­lesen ja davon überzeu­gen. So oder so wird Ihre the­ol­o­gis­che Bib­lio­thek Ihnen hof­fentlich noch viel Segen bringen!

Diese hand­festen Vorteile bringt Logos Ihnen ein:

4. Vorteil #1: Bis zu 90% sparen

Ein Logos-7-Basis­paket enthält je nach Ebene Dutzende bis Hun­derte von Büch­ern, und das zu einem fast lächer­lichen Preis im Ver­gle­ich zum Einzelwert.

Die Büch­er lassen sich natür­lich auch einzeln erwer­ben bzw. dazukaufen. Aber für jeden, der sich eine hochw­er­tige the­ol­o­gis­che Bib­lio­thek auf­bauen will, ist ein Logos-Basis­paket die bei weit­em gün­stig­ste Möglichkeit überhaupt.

Ein Beispiel ist das The­ol­o­gis­ches Wörter­buch zum Alten Tes­ta­ment in 10 Bän­den (Logos-Einzel­preise derzeit 1049,48$). Für die Exegese des Alten Tes­ta­ments ein absolutes Stan­dard­w­erk. Die Logos-Aus­gabe ist die erste dig­i­tale Aus­gabe dieser Rei­he überhaupt.

Bevor es diesen Schinken im Logos-For­mat gab, fand sich die Rei­he eigentlich nur in Uni­ver­sitäts­bib­lio­theken. Kein Wun­der, der Neupreis der Print-Aus­gabe liegt bei weit über 4.000€.

Der Einzel­preis der Logos-Edi­tion liegt also schon ger­ade ein­mal bei einem Vier­tel des Print-Preis­es. Doch in Logos 7 Gold gibt es das TWAT neben hun­derten anderen Ressourcen und mark­t­führen­den exegetis­chen Werkzeu­gen zum Preis von reg­ulär 1.299,99$, bis Ende März 2018 sog­ar nur 1.039,99$.

Sie wären wahnsin­nig, sich diese Aus­gabe noch auf Papi­er zu kaufen!

In einem Basis­paket sind solche Werke bedeu­tend bil­liger als im Einzelka­uf. Kaum ein Käufer wird jedes einzelne Buch darin wirk­lich benöti­gen (ander­er­seits: man weiß ja nie. Wahrschein­lich wer­den Sie viele Werke in Ihrer Logos-Bib­lio­thek häu­figer benutzen, als wenn Sie sie im Regal ste­hen hät­ten, wie ich weit­er unten zeigen werde).

Aber wenn darin schon 2–3 umfassendere Werke sind, die Ihnen auf jeden Fall helfen kön­nen, haben Sie mit einem Basis­paket in der Regel schon den Preis des Einzelka­ufs dieser Werke wieder eingespielt.

In Logos 7 Gold sind neben hun­derten anderen Werken die fol­gen­den Schw­ergewichte enthalten:

Für den Einzel­preis dieser drei Rei­hen kön­nte man sich Logos 7 Gold zurzeit gle­ich zweimal kaufen…

Wie wäre es mit ein paar weit­eren Juwelen?

Der Inhalt von Logos 7 Gold ist knapp 12.000$ wert, das ist fast das Zehn­fache seines Preis­es. Eben­so ist es mit unseren anderen Basis­paketen.

5. Vorteil #2: Höhere Qualität und Geschwindigkeit

Die Suche in ein­er gedruck­ten Bib­lio­thek kann sehr lang­wierig sein. Wo anfan­gen, wenn ich nach Infor­ma­tio­nen zu einem bes­timmten The­ma suche?

Im besten Fall habe ich schon eine Ahnung, welche mein­er Werke mir helfen kön­nen. Alle Büch­er, von denen ich es sich­er weiß, muss ich her­aus­suchen, auf­schla­gen und die Infos ver­w­erten. Wo ich nur ver­mute, dass ich vielle­icht etwas Hil­fre­ich­es find­en kön­nte, muss ich im Inhaltsverze­ich­nis, Index oder Bibel­stel­len­verze­ich­nis suchen. Das kann lange dauern, man muss seine Bib­lio­thek gut ken­nen, man blät­tert viel, und natür­lich gibt es fast sich­er ein gutes Buch, das man überse­hen hat.

Und das nur im besten Fall, wenn ich meine Büch­er schon recht gut kenne oder eine klare Vorstel­lung von meinem The­ma habe. In allen anderen Fällen kann man leicht Tage mit recher­chieren vergeu­den, ohne am Ende nen­nenswerte Ergeb­nisse zu haben.

Mit Logos erfordern die meis­ten Suchen nur einige Sekun­den. Ihre Logos-Bib­lio­thek kön­nen Sie nach Sprache, Buch­gat­tung, Autor, Stich­wörtern usw. fil­tern. In einem Such­fen­ster lässt sich ihr gesamtes dig­i­tales Bücher­re­gal durch­forsten. Oder stellen Sie sich vor, Sie kön­nten eine bes­timmte Bibel­stelle in jedem einzel­nen Buch Ihrer the­ol­o­gis­chen Bib­lio­thek auf ein­mal suchen.

Aber Logos macht es sog­ar noch ein­fach­er: Auf bes­timmte Infor­ma­tio­nen spezial­isierte Assis­ten­ten suchen Ihnen Dat­en aus sämtlichen rel­e­van­ten Quellen zusammen.Faktenbuch zu Mose

  • Studieren Sie eine Bibel­stelle, lis­tet Ihnen der Bibel­stel­lenas­sis­tent gle­ich alle Kom­mentare zur Stelle auf.
  • Der Exegese-Assis­tent fasst beispiel­sweise Tre­f­fer in Gram­matiken oder tex­tkri­tis­ch­er Lit­er­atur zusammen.
  • Der Wort­stu­di­en­as­sis­tent sam­melt nicht nur Infos zu Wortbe­deu­tung und Häu­figkeit, son­dern lässt Sie auch mit einem Klick Lexikonein­träge öff­nen und Suchen im Bibel­text vornehmen.
  • Falls Sie ein bes­timmtes The­ma inter­essiert, öff­nen Sie das Fak­ten­buch. Wie eine Art dynamis­ches Bibellexikon sam­melt es zu prak­tisch jedem denkbaren The­ma der Bibel nicht nur Infos aus etlichen rel­e­van­ten Daten­sätzen, son­dern auch Bibellexikoneinträge.

Wenn Sie mit diesen Assis­ten­ten arbeit­en, find­et Logos also jedes einzelne rel­e­vante Buch zu Ihrer Bibel­stelle, Wort­studie oder the­ma­tis­chen Recherche. Und noch bess­er: Das geht sog­ar sprachüber­greifend. Im Fak­ten­buch find­en Sie englis­che Bibellexikon-Ein­träge eben­so wie deutsche, der Exegese-Assis­tent berück­sichtigt englis­che wie deutsche Gram­matiken, der Bibel­stel­lenas­sis­tent zeigt Ihnen sämtliche vorhan­de­nen Kom­mentare zu ihrer Stelle, usw.

Mit Logos recher­chieren Sie also nicht nur deut­lich schneller und zuver­läs­siger als mit gedruck­ten Bän­den. Sie kön­nen auch weitaus mehr Lit­er­atur berück­sichti­gen – und wer­den so viel sel­tener in die Gefahr ger­at­en, einen wichti­gen Autor zu übersehen.

Logos macht Ihre Arbeit also nicht nur deut­lich schneller, son­dern gle­ichzeit­ig hochwertiger!

6. Vorteil #3: Im praktischen Dienst flexibel sein

Als ich nach meinem The­olo­gi­es­tudi­um die Zelte abbrach, ging es für meine Fam­i­lie nicht nur in eine andere Stadt – es ging in ein anderes Land. In ein­er anderen Zeit­zone. Auf einem anderen Kontinent.

Die weni­gen Büch­er in meinem Regal musste ich für den Umzug größ­ten­teils verkaufen. In den Kof­fern war dafür kein Platz. Meine recht umfassende elek­tro­n­is­che Bib­lio­thek dage­gen ist noch heute bei mir.

Aber so prak­tisch das ist, und so nüt­zlich eine elek­tro­n­is­che Bib­lio­thek unter anderem für Mis­sion­are sein kann: die meis­ten Leser unseres Blogs haben wohl eher keine Pläne, dem­nächst ins Aus­land zu ziehen.

Dage­gen kann ich ziem­lich sich­er sagen, was auf viele Leser zutrifft: Sie ver­brin­gen sehr viel Zeit in Ihrem geistlichen Dienst und sind dafür auch ziem­lich viel unter­wegs. Viele Geistliche und ehre­namtliche Leit­er sind täglich an ver­schiede­nen Orten unter­wegs, besuchen Gemein­demit­glieder, Kle­in­grup­pen, Komitees.

Wir wis­sen: Ihr Dienst mit seinen Her­aus­forderun­gen hält Sie ohne­hin schon auf Trab. Was Ihnen hil­ft, ist Flexibilität.

Stellen Sie sich vor, wie es wäre, wenn Sie Ihre the­ol­o­gis­che Bib­lio­thek auch im Hauskreis parat hät­ten. Oder unter­wegs im Bus oder der U‑Bahn. Bei der Predigtvor­bere­itung im Büro – und auch ander­swo. Vielle­icht sog­ar an einem Krankenbett.

Dank divers­er Apps ist Logos plat­tfor­müber­greifend ver­füg­bar – nicht nur auf Win­dows und Mac, son­dern auch auf Android und iOS. Seit Logos 7 kommt dazu eine Webapp, per­fekt für Chrome­books oder Linux-Nutzer.

So schreibt Ron Kub­sch in sein­er Rezen­sion des deutschen Logos 7:

Da ich viel unter­wegs bin, lese ich sowohl meine Bibel als auch son­stige Lit­er­atur auf dem iPad. Die Logos-Anwen­dung ist mir inzwis­chen ein nicht mehr wegzu­denk­ender Begleit­er gewor­den. Ich studiere damit (fast) täglich meine Bibel­texte, führe Gebet­slis­ten und gehe der the­ol­o­gis­chen Lit­er­atur auf den Grund.”

Ihre Logos-Bib­lio­thek kön­nen Sie bis Ende März schon ab 135,99$ oder etwa 110€ aufzubauen beginnen.

Hier erfahren Sie mehr!

Oder pro­bieren Sie unsere Logos-Apps kosten­los aus!

Teilen
Von
Benjamin Misja

Benjamin Misja leitet das deutsche Logos-Team.

Alle Artikel
Eine Antwort schreiben

2 Kommentare