Ad fontes: Zurück zum biblischen Urtext mit den Reformatoren und unserer Reformationsaktion

Reformationsaktion

Der Okto­ber bildet mit dem Refor­ma­tion­stag den Höhep­unkt des diesjähri­gen Refor­ma­tion­sju­biläums. Gle­ichzeit­ig begin­nt in ganz Deutsch­land das neue akademis­che Jahr, und beson­ders viele The­olo­gi­es­tu­den­ten, aber auch Lehrende und Bibelschüler inter­essieren sich ver­stärkt für Bibel­soft­ware, die bei der Exegese helfen kann.

Ref­or­ma­tion und Exegese, das passt her­vor­ra­gend zusam­men. Ein­er­seits haben sich Refor­ma­toren wie Calvin oder Luther nicht nur als Sys­tem­atik­er, son­dern auch als Exegeten ver­di­ent gemacht. Ander­er­seits fiel die Ref­or­ma­tion in die Blütezeit der Renais­sance, die wesentlich vom Human­is­mus geprägt war.

Unsere Son­derange­bote zum Reformationsjubiläum

Philipp Melanchthon Reformationsaktion
Refor­ma­tor und Human­ist: Philipp Melanchthon

Human­is­ten wie Eras­mus von Rot­ter­dam waren Zeitgenossen der Refor­ma­toren. Und vie­len Refor­ma­toren, etwa Luthers Wegge­fährten Philipp Melanchthon, waren auch human­is­tis­che The­men ein Anliegen. Refor­ma­toren wie Melanchthon waren zugle­ich Humanisten.

Bis zur Renais­sance hat­te unter The­olo­gen kein aus­geprägtes Inter­esse an den bib­lis­chen Ursprachen geherrscht. Man war zumeist zufrieden mit der lateinis­chen Bibel. Die Human­is­ten änderten das und sorgten dafür, dass die lange ver­nach­läs­sigten Quellen der west­lichen Kul­turgeschichte in den Orig­i­nal­sprachen neue Aufmerk­samkeit beka­men. Die Refor­ma­toren wiederum prof­i­tierten von diesem human­is­tis­chen Auf­bruch und macht­en sich deren neue und wieder­ent­deck­te Erken­nt­nisse zunutze.

So fiel es Eras­mus zu, der selb­st The­ologe war und in regem Aus­tausch mit Mar­tin Luther stand, als ein­er der ersten ein griechis­ches Neues Tes­ta­ment her­auszugeben. Der Inno­va­tor Luther benutzte dieses griechis­che Neue Tes­ta­ment dann als Grund­lage sein­er Bibelüber­set­zung. Was wiederum nur möglich war, weil er sich vorher sehr gründliche Griechisch- und Hebräis­chken­nt­nisse angeeignet hatte.

Die Ref­or­ma­tion ist also untrennbar mit Quel­len­forschung und wis­senschaftlich­er Exegese ver­bun­den, ins­beson­dere im Kon­text der Bibel. Das wollen wir bei Logos würdi­gen. Unsere Refor­ma­tion­sju­biläum ste­ht deshalb unter dem Human­is­ten­mot­to “Ad fontes!”: Zurück an die Quellen, also den griechis­chen und hebräis­chen Bibeltext!

Zum Refor­ma­tion­sju­biläum gibt es von uns daher stark reduzierte Urtex­taus­gaben und exegetis­che Hilfsmittel.

Die neue Stuttgarter Studiensammlung

Reformationsaktion
Die Stuttgarter Stu­di­en­samm­lung (18 Bde.)

Daher haben wir extra zum Refor­ma­tion­sju­biläum eine neue deutsche Samm­lung mit sämtlichen maßge­blichen tex­tkri­tis­chen Aus­gaben der Deutschen Bibelge­sellschaft zusam­mengestellt: Nicht nur BHS und Nes­tle-Aland 28 sind in der Stuttgarter Stu­di­en­samm­lung zufind­en, son­dern auch die Rahlfs-Sep­tu­ag­in­ta, UBS5, eine wis­senschaftliche Vul­ga­ta-Aus­gabe und sog­ar die Bib­lia Hebraica Quin­ta – alle mit tex­tkri­tis­chen Apparaten!

Und weil Luther da auf keinen Fall fehlen darf, sind auch die Luther­bibel 2017* und die Luther­bibel 1984 (mit erweit­ert­er Inter­lin­ear­bibel) enthal­ten. Dazu enthält die Samm­lung auch ein Griechisch- und ein Hebräischwörterbuch.

Die neue Stuttgarter Stu­di­en­samm­lung wird reg­ulär 279,99$ kosten. Bis Ende Novem­ber gilt jedoch ein Son­der­preis von 229,99$!

Basispakete mit exegetischen Ressourcen kombinieren – und sparen!

Aber das ist noch nicht alles. Wer die Stuttgarter Stu­di­en­samm­lung mit einem Basis­paket kom­biniert (oder bere­its ein solch­es besitzt), erhält sie zum Preis von 179,99$, spart sich also weit­ere 50$. Und das ist noch nicht alles, denn auch das Basis­paket wird 20% günstiger!

Wer noch kein Basis­paket besitzt und Logos 6 Gold zusam­men mit der Stuttgarter Stu­di­en­samm­lung erwirbt, kann so über 300$ im Ver­gle­ich zum Voll­preis sparen. Auf diese Weise bekommt für etwas weniger als den vollen Preis von Logos 6 Gold nicht nur das Basis­paket, son­dern auch die wis­senschaftlichen Aus­gaben dazu.

Es gibt noch mehrere weit­ere exegetis­che Ressourcen, die wir bis Ende Novem­ber für Käufer oder Besitzer eines deutschen Basis­pakets deut­lich im Preis reduzieren. Bei jed­er reduziert die Kom­bi­na­tion auch den Preis des Basis­pakets um 20%.

Göttinger Septuaginta Reformationsaktion
Die Göt­tinger Sep­tu­ag­in­ta (67 Bde.)

Dazu gehören:

  • Der Neue Sprach­liche Schlüssel
  • Das bewährte Louw-Nida-Lexikon
  • Lid­dell-Scott-Jones Greek–English Lexicon
  • Die Göt­tinger Septuaginta
  • Aber auch die Werke Melanchthons und Luthers

Alle Details und weit­ere reduzierte Pro­duk­te find­en Sie hier auf unser­er Ange­bots­seite zum Reformationsjubiläum! 

Über den Autor: Ben­jamin Mis­ja ist The­ologe und bei Faith­life zuständig für den deutschen Logos-Bere­ich. Pri­vat blog­gt er auf http://​bib​lio​-blog​.de.

*Die Luther­bibel 2017 ist zum gegen­wär­ti­gen Zeit­punkt noch nicht veröf­fentlicht, wird aber bei Erscheinen kosten­los nachgeliefert.

Teilen
Von
Benjamin Misja

Benjamin Misja leitet das deutsche Logos-Team.

Alle Artikel
Eine Antwort schreiben