Ad fontes: Zurück zum biblischen Urtext mit den Reformatoren und unserer Reformationsaktion

Von Benjamin Misja

Ankündigung

Der Okto­ber bil­det mit dem Refor­ma­ti­ons­tag den Höhe­punkt des dies­jäh­ri­gen Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­ums. Gleich­zei­tig beginnt in ganz Deutsch­land das neue aka­de­mi­sche Jahr, und beson­ders vie­le Theo­lo­gie­stu­den­ten, aber auch Leh­ren­de und Bibel­schü­ler inter­es­sie­ren sich ver­stärkt für Bibel­soft­ware, die bei der Exege­se hel­fen kann.

Refor­ma­ti­on und Exege­se, das passt her­vor­ra­gend zusam­men. Einer­seits haben sich Refor­ma­to­ren wie Cal­vin oder Luther nicht nur als Sys­te­ma­ti­ker, son­dern auch als Exege­ten ver­dient gemacht. Ande­rer­seits fiel die Refor­ma­ti­on in die Blü­te­zeit der Renais­sance, die wesent­lich vom Huma­nis­mus geprägt war.

Unse­re Son­der­an­ge­bo­te zum Reformationsjubiläum

Philipp Melanchthon Reformationsaktion
Refor­ma­tor und Huma­nist: Phil­ipp Melanchthon

Huma­nis­ten wie Eras­mus von Rot­ter­dam waren Zeit­ge­nos­sen der Refor­ma­to­ren. Und vie­len Refor­ma­to­ren, etwa Luthers Weg­ge­fähr­ten Phil­ipp Melan­chthon, waren auch huma­nis­ti­sche The­men ein Anlie­gen. Refor­ma­to­ren wie Melan­chthon waren zugleich Humanisten.

Bis zur Renais­sance hat­te unter Theo­lo­gen kein aus­ge­präg­tes Inter­es­se an den bibli­schen Urspra­chen geherrscht. Man war zumeist zufrie­den mit der latei­ni­schen Bibel. Die Huma­nis­ten änder­ten das und sorg­ten dafür, dass die lan­ge ver­nach­läs­sig­ten Quel­len der west­li­chen Kul­tur­ge­schich­te in den Ori­gi­nal­spra­chen neue Auf­merk­sam­keit beka­men. Die Refor­ma­to­ren wie­der­um pro­fi­tier­ten von die­sem huma­nis­ti­schen Auf­bruch und mach­ten sich deren neue und wie­der­ent­deck­te Erkennt­nis­se zunutze.

So fiel es Eras­mus zu, der selbst Theo­lo­ge war und in regem Aus­tausch mit Mar­tin Luther stand, als einer der ers­ten ein grie­chi­sches Neu­es Tes­ta­ment her­aus­zu­ge­ben. Der Inno­va­tor Luther benutz­te die­ses grie­chi­sche Neue Tes­ta­ment dann als Grund­la­ge sei­ner Bibel­über­set­zung. Was wie­der­um nur mög­lich war, weil er sich vor­her sehr gründ­li­che Grie­chisch- und Hebräisch­kennt­nis­se ange­eig­net hatte.

Die Refor­ma­ti­on ist also untrenn­bar mit Quel­len­for­schung und wis­sen­schaft­li­cher Exege­se ver­bun­den, ins­be­son­de­re im Kon­text der Bibel. Das wol­len wir bei Logos wür­di­gen. Unse­re Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um steht des­halb unter dem Huma­nis­ten­mot­to “Ad fon­tes!”: Zurück an die Quel­len, also den grie­chi­schen und hebräi­schen Bibeltext!

Zum Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um gibt es von uns daher stark redu­zier­te Urtext­aus­ga­ben und exege­ti­sche Hilfsmittel.

Die neue Stuttgarter Studiensammlung

Reformationsaktion
Die Stutt­gar­ter Stu­di­en­samm­lung (18 Bde.)

Daher haben wir extra zum Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um eine neue deut­sche Samm­lung mit sämt­li­chen maß­geb­li­chen text­kri­ti­schen Aus­ga­ben der Deut­schen Bibel­ge­sell­schaft zusam­men­ge­stellt: Nicht nur BHS und Nest­le-Aland 28 sind in der Stutt­gar­ter Stu­di­en­samm­lung zufin­den, son­dern auch die Rahlfs-Sep­tu­ag­in­ta, UBS5, eine wis­sen­schaft­li­che Vul­ga­ta-Aus­ga­be und sogar die Biblia Hebrai­ca Quin­ta – alle mit text­kri­ti­schen Apparaten!

Und weil Luther da auf kei­nen Fall feh­len darf, sind auch die Luther­bi­bel 2017* und die Luther­bi­bel 1984 (mit erwei­ter­ter Inter­li­near­bi­bel) ent­hal­ten. Dazu ent­hält die Samm­lung auch ein Grie­chisch- und ein Hebräischwörterbuch.

Die neue Stutt­gar­ter Stu­di­en­samm­lung wird regu­lär 279,99$ kos­ten. Bis Ende Novem­ber gilt jedoch ein Son­der­preis von 229,99$!

Basispakete mit exegetischen Ressourcen kombinieren – und sparen!

Aber das ist noch nicht alles. Wer die Stutt­gar­ter Stu­di­en­samm­lung mit einem Basis­pa­ket kom­bi­niert (oder bereits ein sol­ches besitzt), erhält sie zum Preis von 179,99$, spart sich also wei­te­re 50$. Und das ist noch nicht alles, denn auch das Basis­pa­ket wird 20% günstiger!

Wer noch kein Basis­pa­ket besitzt und Logos 6 Gold zusam­men mit der Stutt­gar­ter Stu­di­en­samm­lung erwirbt, kann so über 300$ im Ver­gleich zum Voll­preis spa­ren. Auf die­se Wei­se bekommt für etwas weni­ger als den vol­len Preis von Logos 6 Gold nicht nur das Basis­pa­ket, son­dern auch die wis­sen­schaft­li­chen Aus­ga­ben dazu.

Es gibt noch meh­re­re wei­te­re exege­ti­sche Res­sour­cen, die wir bis Ende Novem­ber für Käu­fer oder Besit­zer eines deut­schen Basis­pa­kets deut­lich im Preis redu­zie­ren. Bei jeder redu­ziert die Kom­bi­na­ti­on auch den Preis des Basis­pa­kets um 20%.

Göttinger Septuaginta Reformationsaktion
Die Göt­tin­ger Sep­tu­ag­in­ta (67 Bde.)

Dazu gehö­ren:

  • Der Neue Sprach­li­che Schlüssel
  • Das bewähr­te Louw-Nida-Lexikon
  • Lid­dell-Scott-Jones Greek–English Lexicon
  • Die Göt­tin­ger Septuaginta
  • Aber auch die Wer­ke Melan­chthons und Luthers

Alle Details und wei­te­re redu­zier­te Pro­duk­te fin­den Sie hier auf unse­rer Ange­bots­sei­te zum Reformationsjubiläum! 

Über den Autor: Ben­ja­min Mis­ja ist Theo­lo­ge und bei Faith­li­fe zustän­dig für den deut­schen Logos-Bereich. Pri­vat bloggt er auf http://​biblio​-blog​.de.

*Die Luther­bi­bel 2017 ist zum gegen­wär­ti­gen Zeit­punkt noch nicht ver­öf­fent­licht, wird aber bei Erschei­nen kos­ten­los nachgeliefert.

Benjamin Misja

Über den Autor

Benjamin Misja leitet das deutsche Logos-Team.

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Logos 9 jetzt auf deutsch herunterladen

Kostenfrei - Bibelstudium wie nie zuvor!